Bärlauch-Polentaschnitte

Ewald Plachutta kocht in "Die 3", der neuen Rubrik aus dem FREIZEIT-Kurier eine Köstlichkeit aus nur drei Zutaten.


Die 3 Zutaten:

Bärlauch
Polenta
Tomaten

Aufwand: 2 von 3 Punkten
Dauer: 30 Minuten, plus Kühlzeit

Eine kleine Handvoll Bärlauchblätter wasche ich unter fließendem Wasser und schneide sie in feine Streifen. Anschließend erhitze ich in einer Kasserolle 20 g Butter, gebe den Bärlauch bei, rühre 2 Minuten, würze mit Salz und Pfeffer.

Dann koche ich 1/2 l Salzwasser auf und lasse unter kräftigem Rühren 120 g Polentagrieß einrieseln. 4 bis 5 Minuten kochen, bis ein dicker Brei entstanden ist. Bärlauch unterrühen. Ca. 2 cm hoch auf ein mit Frischhaltefolie belegtes Backblech streichen. 3 Stunden in den Kühlschrank.

Von 3 Tomaten die Strünke rausschneiden, Haut einritzen, blanchieren, abfrischen. Die Haut abziehen, vierteln, Kerne entfernen, Fruchtfleisch würfeln. Die erstarrte Polentamasse auf ein Brett stürzen, in 10 x 5 cm große Rechtecke schneiden. Mit Abständen auf ein mit Butter bestrichenes Backblech legen im 230°C heißen Backrohr ca. 5 Minuten backen.

Tomatenwürfel in 1 EL Olivenöl anrösten, mit Salz und Pfeffer würzen. Polentastücke mit den Tomatenwürfeln behäufeln, und, falls zur Hand, Parmesan drüberreiben.

Aus: FREIZEIT-Kurier vom 18.4.

Ewald Plachutta ist berühmt für seinen Tafelspitz und kredenzt diesen in seinem Wiener Restaurant: www.plachutta.at

Lesen Sie weitere Rezepttipps unter folgenden Links und jeden Samstag im FREIZEIT-Kurier.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?