© Einsatzdoku.at

Chronik Niederösterreich
07/02/2022

Alkolenker krachte in Neunkirchen gegen Laterne: Auto fing sofort Feuer

Ein Toter und zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß im Bezirk Mistelbach.

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall ist es in der Nacht auf Samstag im Stadtgebiet von Neunkirchen gekommen. Ein Lenker kam auf der Bundesstraße 17 von der Fahrbahn ab und krachte frontal in eine Laterne. Unmittelbar danach ging der Pkw in Flammen auf.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Neunkirchen-Stadt stand das Fahrzeug im Bereich der Motorhaube bereits in Vollbrand. Der Lenker konnte sich selbst in Sicherheit bringen und blieb unverletzt.

Allerdings ergab der Alkotest eine Alkoholisierung, worauf dem Mann von der Polizei der Führerschein abgenommen wurde. Nach der polizeilichen Freigabe wurde das Wrack von der Feuerwehr geborgen und abtransportiert.

Todesopfer und schwer verletztes Kind

Einen Toten und zwei Schwerverletzte hat ein schwerer Verkehrsunfall in der Nacht auf Samstag in Poysdorf (Bezirk Mistelbach) gefordert. Ein 35-jähriger Pkw-Lenker aus Tschechien ist bei dem Frontalzusammenstoß auf der B7 ums Leben gekommen. Der Mann prallte mit seinem Wagen bei einem Überholvorgang in Fahrtrichtung Wien gegen das entgegenkommende Auto eines 48-jährigen Polen. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Sein zehnjähriger Sohn wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus geflogen.

Der 48-jährige Lenker des zweiten Unfallfahrzeuges erlitt schwere Beinverletzungen. Weitere Insassen im zweiten Fahrzeug kamen mit leichteren Verletzungen oder unverletzt davon, berichtete die Polizei am Samstag. Die B7 war von 2.24 Uhr bis kurz nach 5.00 Uhr komplett gesperrt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare