Chronik | Niederösterreich
27.05.2018

789 Musiker marschierten für Rekordversuch im Kreis

Kapellen aus NÖ, der Steiermark und Ungarn wollen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde.

Einen ganz besonderen Weltrekord nahmen am Wochenende fast 800 Musiker auf einem Sportplatz in Wiener Neudorf im Bezirk Mödling musikalisch in Angriff. Anlässlich seines 110-jährigen Jubiläums hatten sich die Verantwortlichen des Musikvereins Lyra in Wiener Neudorf etwas Außergewöhnliches einfallen lassen.

Die exakt 789 Musikanten aus ganz Niederösterreich spielten gemeinsam im Fußballstadion in einer speziellen Formation Märsche. Gezeigt wurde die Marschformation Schnecke mit klingendem Spiel, wie die Obfrau des Musikvereins Lyra, Elisabeth Taschler, erklärte.

Insgesamt hatten sich 35 Musikkapellen aus Mödling, Wiener Neustadt, Baden, Mistelbach, Zwettl, der Steiermark und sogar aus Ungarn eingefunden, um in Schneckenform über den Platz zu marschieren. Laut Taschler gab es weltweit noch nie so viele Musiker, die diese Formation gleichzeitig dargeboten haben. Deshalb habe man die Sache auch zur Eintragung beim Guinness-Buch der Rekorde angemeldet.

Ursprünglich seien nur Kapellen aus der Region vorgesehen gewesen. Die Sache hatte sich aber rasch in Musikerkreisen auch in anderen Gegenden herum gesprochen. Beeindruckt von der Leistung zeigte sich nicht nur Bürgermeister Herbert Janschka, sondern auch der ebenfalls anwesende Landtagspräsident Karl Wilfing, der dem Stabführer Matthias Handler zu dieser großartigen Leistung herzlichst gratulierte.