© Getty Images/iStockphoto/STUDIO GRAND OUEST/iStockphoto

Krems
03/29/2019

62-Jähriger, der seine Frau schützen wollte, schwer verletzt

Die Polizei forschte einen 27-Jährigen aus dem Bezirk Krems als Verdächtigen aus.

von Gilbert Weisbier

Weil er einen Mann zur Rede stellte, der seine Frau beleidigte, wurde ein 62-Jähriger am 23. März in der Kremser Fußgängerzone zusammen geschlagen und erlitt schwere  Kopfverletzungen. Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter ausgeforscht. Der 27-jährige aus dem Bezirk Krems ist teilweise geständig. Er sei schwer alkoholisiert gewesen und könne sich an kaum etwas erinnern, sagte er bei seiner Einvernahme.
Der 62-jährige wollte mit seiner Frau und einigen bekannten Damen kurz nach Mitternacht zu seiner Wohnung in der Innenstadt gehen, als die Gruppe einem jüngeren Mann begegnete. Der soll sich der Frau gegenüber obszön geäußert und rechtsradikale Parolen von sich gegeben haben. Als deren Ehemann aufforderte, damit aufzuhören, hagelte es für ihn ohne Vorwarnung Faustschläge. Nach Treffern ins Gesicht stürzte der Mann mit dem Hinterkopf auf den Boden. Er musste für einige Tage in der Intensivstation des Landesklinikums Krems  behandelt werden, die er aber inzwischen wieder verlassen konnte. Die Ärzte befürchten aber dauerhafte gesundheitliche Folgen für den 62-Jährigen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.