© APA/AFP/MOHD RASFAN

Chronik Niederösterreich
10/22/2020

57 Corona-Infektionen in Cluster um Landesklinikum Zwettl

Auch weitere Ansteckungen in niederösterreichischen Pflege- und Betreuungszentren.

Um das Landesklinikum Zwettl sind am Donnerstag 57 Coronavirus-Infektionen gemeldet worden. Die Zahl ergab sich laut Sprecher von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) aus der Untersuchung der Infektionswege durch den Amtsarzt und war darum nicht nur auf das Spital beschränkt. Der Landessanitätsstab habe den Weg des Virus in und aus dem Krankenhaus nachverfolgt. Ziel sei es, "die Infektionswege so schnell wie möglich zu kappen", so der Sprecher.

Bis auf 14 Patienten, 15 Mitarbeiter und eine Besucherin sollen sich seit dem 9. Oktober alle weiteren Personen außerhalb des Krankenhauses angesteckt haben. "Möglicherweise sind einige der Infizierten schon wieder genesen", hieß es aus dem Büro der Landesrätin.

48 Infizierte in Pflegezentrum Maria Enzersdorf

Auch in niederösterreichischen Pflege- und Betreuungszentren (PBZ) wurden am Donnerstag neue Fälle gemeldet. Die Zahl der Erkrankten stieg im PBZ Maria Enzersdorf (Bezirk Mödling) auf 48. In einem Zentrum in Zistersdorf (Bezirk Gänserndorf) wurden zwei weitere Patienten registriert, sodass hier bisher 49 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Im PBZ St. Peter in der Au (Bezirk Amstetten) kletterte die Zahl der Betroffenen um drei auf 30. Aktuell befanden sich laut Sprecher von Königsberger-Ludwig 13.184 Personen im Bundesland in Quarantäne.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.