© Kurier / Juerg Christandl

Chronik Niederösterreich
04/05/2019

17-Jähriger lieferte sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Statt bei einer Verkehrskontrolle anzuhalten, raste der Mann mit 180 km/h über die B17 davon.

von Katharina Zach

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei mit 180 km/h statt der erlaubten 70 lieferte sich Donnerstagabend ein 17-jähriger Autofahrer ohne Führerschein in Vösendorf, Bezirk Mödling.

Polizisten aus Maria Enzersdorf wollten den Lenker des Autos mit Wiener Kennzeichen gegen 22.20 Uhr auf der B17 anhalten, um eine Verkehrskontrolle durchzuführen.Der Fahrer missachtete jedoch die Anhaltezeichen und trat stattdessen aufs Gas. Bei der darauffolgenden Flucht mit einer Geschwindigkeit von mehr als 180 km/h beging der Lenker eine Vielzahl von Verwaltungsübertretungen. Schließlich stellte der junge Mann das Auto in Vösendorf ab. Er und sein Beifahrer versteckten sich in der Nähe. Die Polizisten entdeckten das geparkte Auto aber rasch und fanden auch die Burschen.

Der in Wien wohnende 17-jährige Fahrer konnte bei der darauffolgenden Kontrolle keinen Führerschein vorweisen. Er besaß keinen. Das Auto war in so schlechtem Zustand, dass aufgrund der technischen Mängel die Kennzeichen abgenommen werden mussten. Der Lenker, ein Tunesier, sowie sein Beifahrer - er ist der Zulassungsbesitzer - wurden wegen 27 Übertretungen nach dem Verkehrsrecht der Bezirkshauptmannschaft Mödling angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.