© Opitz

Chronik Burgenland
06/24/2021

Willi Opitz ist Fixstarter im „Achterl-Finale“

Der Illmitzer Winzer hat in kürzester Zeit einen EM-Wein kreiert und glaubt an einen Überraschungserfolg der ÖFB-Elf

In Windeseile hat Willi Opitz eine neue Weinkreation auf den Markt gebracht. Nachdem sich die Nationalelf am Montag ein Ticket für das Euro-Achtelfinale gesichert hatte, hat sich der sportaffine Winzer aus dem Seewinkel gleich am nächsten Tag an die Arbeit gemacht; das Ergebnis ist ein Rotweincuvée und nennt sich „Achterl-Finale“.

Der umtriebige Weinbauer schätzt unsere Chancen im Spiel gegen Italien am Samstag übrigens gar nicht so schlecht ein – Willi Opitz ist vom Sieg der Mannschaft überzeugt und arbeitet schon am „Vierterl –Finale“- Cuvée.

Die Tatsache, dass das Match in London stattfindet, wertet der Illmitzer als „gutes Omen“: Schließlich wurde er vor genau 25 Jahren in der englischen Hauptstadt zum „Late Harvest Winemaker of the Year“ gewählt.

Lieferung im Formel 1-Tempo

Sollte es für die österreichischen Kicker doch nicht für die nächste Runde reichen, verspricht er trotzdem jedem Spieler eine Magnum-Flasche als Erinnerung an den historischen Erfolg bei der Euro 2020.Wer pünktlich zum Anpfiff am Samstag mit dem „Achterlfinale“ anstoßen möchte, aber davor nicht mehr nach Illmitz kommt, hat trotzdem noch eine Chance: Willi Opitz bietet eine „Formel 1-Zustellung“ innerhalb von 24 Stunden an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.