Wiesen investiert in Umwelt und Jugend

Budget 2012: Auch die Dorferneuerung gilt als Schwerpunkt in der kaum verschuldeten Marktgemeinde.

Energiesparprojekte, Jugend, Hochwasserschutz und Dorferneuerung sind die Schwerpunkte in Wiesen für das Jahr 2012. Mit 3.834.300 Euro ist das Budget 2012 wieder ausgeglichen. Für neue Projekte steht eine freie Finanzspritze von rund 1,1 Millionen Euro zur Verfügung, erklärt Bürgermeister Matthias Weghofer.

Um die Umwelt zu schützen und gleichzeitig Energie und Kosten zu sparen wird die Straßenbeleuchtung auf LED-Beleuchtung umgestellt. Auf den öffentlichen Bauten sollen Fotovoltaikanlagen installiert werden und mit dem Maschinenring und einem Privaten werden Gespräche über eine Hackschnitzelanlage geführt. Für den Hochwasserschutz des Festivalgeländes und des Gewerbeparks sind für 2012 insgesamt 1,8 Millionen Euro vorgesehen.

Auch in die Jugend wird heuer investiert. Unter anderem soll in Zusammenarbeit mit Jugendlichen ein Kommunikationsplatz – eine Art Funcourt – errichtet werden, kündig Weghofer an. Außerdem sollen Bauplätze aufgeschlossen und Wohnungen gebaut werden.

Dorferneuerung

Ein weiterer großer Brocken des Budgets ist für Dorferneuerungsprojekte reserviert, Kirchenpark, Rathausplatz, Springbrunnen und Vorplatz des neuen Feuerwehrhauses sollen zu einer Einheit werden, ein Dorfplatz soll entstehen. Kostenpunkt: 300.000 Euro.

Weghofer freut sich den Bewohnern von Wiesen auch 2012 etwas bieten zu können: „Die Marktgemeinde Wiesen ist praktisch schuldenfrei. Jeder Einwohner hat nur 11 Euro Schulden, das sind lediglich 32.899 Euro.

Wiesen liegt an viertvorletzter Stelle der am wenigsten verschuldeten Gemeinden.

( Kurier ) Erstellt am 02.01.2012