© Stadtgemeinde Oberwart

07/01/2021

Wie der Stadtpark in den Stadtgarten verwandelt wird

Erholungszentrum mit viel Grün und Angeboten für Jung und Alt sollen das grüne Herz Oberwarts attraktiver machen

von Roland Pittner

Der Stadtpark in Oberwart ist schon bald Geschichte. Er wird zum Stadtgarten. Nach einer Bürgerbefragung durch die Stadtgemeinde und zahlreichen Ideen für das „grüne“ Herz der Stadt, wurden nun die ersten Pläne der Öffentlichkeit präsentiert. Landschaftsarchitekt Heinz Gerbl hat die Wünsche der Oberwarter in einen Plan gegossen, der nun schrittweise ab 2022 umgesetzt werden soll.

Der Stadtgarten wird kleinteilig und bekommt mehrere Wege und Plätze. Ein Platz der Denkmäler, ein Marktplatz, ein Baumhain, Spielplätze für verschiede Altersgruppen, Grünfläche inklusive Urban Gardening, ein Motorikpark, eine Hundezone und ein Café mit Terrasse soll entstehen. „Nach den aktuellen Plänen wird der Baumbestand verdoppelt. Auch das neue Kaffeehaus ist so geplant, dass durch den Bau kein Baum zu Schaden kommt“, erklärt eine Sprecherin der Stadtgemeinde. Für die Gastronomie im Stadtgarten wird es eine Ausschreibung geben. „Direkt beim Kaffeehaus wird auch die öffentliche WC-Anlage angeschlossen sein“, heißt es. Durch die neue zentrale Positionierung des „Denkmals für die Opfer des Nationalsozialismus“ werde dieses aufgewertet und steht nun auch in einem besseren räumlichen Verhältnis zum Kriegerdenkmal. Dieses soll schon heuer saniert werden. Dazu laufen bereits Gespräche mit dem Bundesdenkmalamt, da der Bau unter Denkmalschutz steht.

Neben dem Café wird es auch einen Platz für Urban Gardening mit Obstgehölzen und mehreren Hochbeeten geben. Ein Motorikpark, in dem sich Jung und Alt körperlich ertüchtigen können, und ein großer Spielplatz für Kinder soll entstehen. Eine Hundewiese und ein Spielplatz für Kleinkinder runden das Angebot im Stadtgarten ab. In allen Bereichen befinden sich zahlreiche Sitzgelegenheiten.

„Auch hier wird die Bevölkerung mitreden können. Wir verhandeln mit Firmen, um Musterstücke zum Ausprobieren im Park aufstellen zu können“, heißt es. Die Kosten für das Projekt sind noch offen, dazu brauche es noch die Detailplanung, die bis zum Herbst abgeschlossen sein soll.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.