© manfred imre

Chronik Burgenland
05/14/2012

Unter der Lupe kreucht’s

Der Galgenberg bei Rechnitz war Schauplatz für den "Tag der Artenvielfalt". 115 Kinder waren als Jungforscher dabei.

von Manfred Imre

Keine Scheu, keinerlei Ekel vor dem Krabbelgetier mit den vielen Beinen – nur pures Interesse war in den zahlreichen Kinderaugen zu lesen. Mit Glas und Lupe wurde auf die Pirsch gegangen, der "Jagdtrieb"  war schnell geweckt. Vorsichtig wurde zunächst das Gelände durchkämmt, stolz dann die ersten Trophäen präsentiert.

Der Naturschutzbund Burgenland hatte zum "Tag der Artenvielfalt"  geladen, seit 2004 steht er auf dem Programm. Das  Naturschutzgebiet Galgenberg bei Rechnitz gab im heurigen Jahr die Bühne. "Hier ist das größte Trockenrasengebiet im Südburgenland, sehr wenig Niederschlag, aber trotzdem ist die Artenvielfalt groß", erklärt Klaus Michalek vom Naturschutzbund. "Hundert verschiedene Kräuter und 900 Schmetterlinge, darunter Schwalbenschwanz oder Spanische Flagge, sind hier zu finden."

Juwel

Eine Schar von Experten hatte die 115 Kinder der Naturparkschulen aus Rechnitz und Markt Neuhodis unter ihre Fittiche genommen.  Fauna und Flora ließen sich auch nicht zwei Mal bitten: Gottesanbeterin, Heuschrecke, Waldameise oder Krabbenspinne – sie kann nicht nur seitwärts laufen, sondern sich auch farblich der Umgebung anpassen – fanden den Weg unter das Vergrößerungsglas. Kuhschelle, Wiesensalbei oder Thymian wurden von den jungen Pflanzenkennern bestimmt.

"Der Naturschutz muss auf einer breiten Basis stehen, Kinder sind besonders wissbegierig. Wir wollen sie sensibilisieren und ihnen die Lebensräume vor ihrer Haustüre zeigen", betont Michalek. "Damit sie ein Bewusstsein für diese Naturjuwele entwickeln."

Die Arbeit dürfte gefruchtet haben, zumindest bei den Teilnehmern: "Der Tag war sehr spannend, wir haben bereits Ameisen gefangen, auch eine Babyameise war dabei", schildern Maria Anna Koller und Verena Mirakovits aus der Volksschule Markt Neuhodis. "Wir sind eigentlich immer gerne in der Natur und haben überhaupt keine Angst vor den Tieren."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.