Unger baut Standort Oberwart aus

Die neue Halle (re.) wird in einem Rekordtempo errichtet
Foto: Sitar Peter

Zur Zeit wird am Hauptquartier in Oberwart eine neue Halle mit mehr als 2000 Quadratmetern errichtet.

Das Hauptquartier der in Oberwart ansässigen Unger Steel Group wächst weiter. Derzeit wird am Werksgelände eine neue Halle mit mehr als 2000 Quadratmetern errichtet. Damit vergrößert sich der Firmensitz auf eine Fläche von 12.000 Quadratmetern.

"Für uns ist der Neubau wichtig, um am Standort Oberwart noch flexibler auf die Wüsche der Kunden einzugehen", erklärt Firmenchef Josef Unger. In der neuen Halle, die in nur vier Monaten Bauzeit fertiggestellt werden soll, werden künftig die Bereiche Beschichtung, Kommissionierung, Manipulation, Zwischenlagerung und Abtransport Platz finden. Damit es überhaupt zu der Erweiterung kommen konnte, musste erst der Umweltdienst Burgenland (UDB), der auf diesem Gelände seine Umladestation betrieb, umziehen.

Standort

Wie berichtet, stand der UDB vor der Entscheidung den alten Standort zu modernisieren oder gleich auf einem neuen Standort eine moderne Anlage zu errichten. Der UDB entschied sich für Letzteres und hat seinen Stützpunkt im Bereich der Unterwarter Straße neu errichtet.

Unger übernahm vom UDB das alte Grundstück. In einem ersten Schritt wird nun die neue Halle errichtet. 2012 will der weltweit agierende Unternehmer den Büro- und Planungsbereich am Standort Oberwart vergrößern. Aktuell ist Unger in Österreich etwa mit der Überdachung des neuen Hauptbahnhofes in Wien - der KURIER hat berichtet - beschäftigt.

Neben dem Standort Oberwart hat Unger auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten in Sharjah ein Produktionswerk. Damit wird vor allem der Mittlere Osten beliefert. Am Standort in Oberwart sind derzeit rund 350 Mitarbeiter beschäftigt. Damit zählt die Unger Steel Group zu einem der wichtigsten Arbeitgeber in der Region. In Oberwart selbst hat Unger unter anderem die Erweiterung der Sporthalle gemacht sowie die große Messehalle errichtet.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?