Ungar kam bei Traktorunfall ums Leben

© Bild: LPD Burgenland

In Weiden am See kippte ein Traktor nach einem Bremsmanöver um – der Lenker wurde aus der Fahrerkabine geschleudert

Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es Donnerstagvormittag in Weiden am See, Bezirk Neusiedl, gekommen. Ein 47-jähriger ungarischer Arbeiter einer Schilfschneiderei war mit einem Traktor samt Anhänger auf der B51 Richtung Neusiedl am See unterwegs. Wegen einer Baustelle musste der Lenker auf die Gegenfahrbahn ausweichen. "Beim Zurücklenken auf den rechten Fahrstreifen geriet der Traktor ins Schleuder und kippte seitlich um", erklärt ein Polizeisprecher. 

Der Lenker war nicht angegurtet und wurde aus der Traktorkabine geschleudert. Er kam unter dem Schlepper zum Liegen. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des 47-Jährigen feststellen. Laut Zeugenaussagen gab es keine weiteren Beteiligten an dem Unfall. Die Polizei stellte fest, dass die Druckluftbremse des Anhängers nicht am Traktor angeschlossen war. Die Feuerwehren aus Weiden und Neusiedl am See wurden alarmiert, um das Wrack zu bergen. Die Straße war für mehr als eine Stunde gesperrt.  

46-109566168
© Bild: LPD Burgenland
( kurier.at , RP ) Erstellt am 24.05.2018