Symbolbild

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Chronik | Burgenland
03/11/2019

Traktordieb ging der Sprit aus, er flüchtete zu Fuß

Der Dieb konnte mit dem gestohlenen Fahrzeug im Burgenland nur ein paar hundert Meter weit fahren.

Einem Traktordieb ist in der Nacht auf Sonntag in Mönchhof (Bezirk Neusiedl am See) der Sprit ausgegangen. Der Unbekannte hatte einen abgestellten Traktor kurzgeschlossen und war damit ein paar hundert Meter über diverse Güterwege Richtung Ungarn davongefahren, teilte die Polizei am Montag mit.

Wegen Treibstoffmangels blieb die Zugmaschine allerdings stehen. Der Täter flüchtete schließlich zu Fuß.

Vor seiner Flucht schlug der gescheiterte Dieb die Glasscheiben des Traktors ein und beschädigte die beiden Türen der Fahrerkabine. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst nicht bekannt.