Chronik | Burgenland
30.08.2017

Neufelder See: Mann nach Badeunfall reanimiert

Der zunächst vermisste Mann ist aus dem Wasser geborgen und erfolgreich reanimiert worden.

Ein etwa 75 Jahre alter Mann ist laut Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) Mittwochnachmittag beim Schwimmen im Neufelder See (Bezirk Eisenstadt Umgebung) untergegangen. Der Mann sei nach einem Such- und Rettungseinsatz aus dem Wasser geborgen und erfolgreich reanimiert worden, teilte die LSZ mit. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Wiener Neustadt gebracht.

Die Einsatzkräfte waren gegen 16.30 Uhr alarmiert worden. Laut Auskunft der Feuerwehr Neufeld an der Leitha war der Mann von der Wasserrettung aus dem See geborgen und ans Ufer gebracht worden, wo er vom Notarzt wiederbelebt wurde. Die ebenfalls angeforderte Taucherstaffel sei nicht mehr zum Einsatz gekommen.