In Glasing (Bezirk Güssing) retteten Beamte der Polizeiinspektion Güssing einen Jungstorch aus einem Klärbecken.

© © Landespolizeidirektion Burgenland

Burgenland
07/31/2013

Storch aus Klärbecken gerettet

Jungtier hatte mit Wasserpflanzen bedecktes Becken mit einer Wiese verwechselt.

Ein Jungstorch, der sich verflog und in einem Klärbecken landete, hat am Dienstag in Glasing (Bezirk Güssing) einen Rettungseinsatz ausgelöst. Polizisten rückten aus und holten das Tier, das zu ertrinken drohte, mit einem Kescher aus dem Becken, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Mittwoch.

Der Storch dürfte das mit grünen Wasserlinsen bedeckte Becken laut Polizei mit einer Wiese verwechselt haben. Die Rettung kam in letzter Sekunde: Der Jungstorch war bereits total erschöpft. Nach seiner Bergung wurde der "Bruchpilot" von einem Tierarzt medizinisch versorgt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.