Der Mann wurde bereits am 17. Juli verhaftet

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Burgenland
11/29/2019

Slowakischer Einbrecher ging Polizei im Burgenland ins Netz

29-Jähriger wurde bei PUMA-Schwerpunktkontrolle im Zug von Bratislava nach Wien festgenommen.

von Stefan Jedlicka

Ein gesuchter 29-jähriger Slowake ging Polizisten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Zug von Bratislava nach Wien ins Netz. Im Zuge einer Aktion der Sondereinsatztruppe PUMA wurde der Mann von Beamten kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass gegen ihn eine aufrechte Festnahmeanordnung wegen mehrerer Einbrüche und Diebstähle besteht.

Einbrüche gestanden

Bei einer Durchsuchung wurden in der Umhängetasche des Mannes Werkzeuge gefunden, die vermutlich für weitere Einbrüche vorgesehen waren, gab die Polizei bekannt. Die Werkzeuge wurden sichergestellt. 

Beamte des Bezirkskriminaldienstes in Neusiedl am See befragten den Slowaken, wobei er Einbrüche im April dieses Jahres in Niederösterreich gestand. Er wurde in die Justizanstalt Korneuburg gebracht.