Polizei und Asfinag überprüften die Winterausrüstung bei Lkw auf Autobahnen

© gesellmann/georg gesellmann

Chronik Burgenland
11/05/2019

Schleudergefahr: Jeder sechste Lkw ohne Winterausrüstung

Polizei und Asfinag nahmen 542 Lkw unter die Lupe: 16 Prozent hatten keine Schneeketten dabei.

von Stefan Jedlicka

Seit 1. November besteht für Busse und Lkw über 3,5 Tonnen in Österreich die gesetzliche Verpflichtung, Winterausrüstung mitzuführen. Zum Start der Frist hat die Polizei am Dienstag gemeinsam mit der Asfinag in Schwerpunkt-Kontrollen die Einhaltung der Vorschrift überprüft. Und das Ergebnis ist ernüchternd: Von den kontrollierten 542 Lastkraftwagen war jeder sechste ohne Schneeketten unterwegs.

Schwarze Schafe aus dem Verkehr ziehen

„Rechtzeitige präventive Kontrollen sind wichtig, um im winterlichen Anlassfall ein Chaos auf den Autobahnen und Schnellstraßen zu verhindern“, begründete Brigadier Ferdinand Zuser, Leiter der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich, die Schwerpunktaktion. „Denn eines ist klar: Schneefälle können für Lkw ohne Ketten zum Problem werden. Fahrzeuge bleiben hängen, behindern damit die Schneeräumung und im schlimmsten Fall passieren Unfälle.“

Beides habe massive Auswirkungen auf den Verkehrsfluss und die -sicherheit, warnt Zuser. Und auch Asfinag-Geschäftsführer Stefan Siegele pflichtet bei: „Für uns sind diese Lkw-Kontrollen durch die Polizei sehr wichtig, denn nur damit können die schwarzen Schafe aus dem Verkehr gezogen werden.“

Winter im Anmarsch

Siegele mahnt: „Auch wenn die Temperaturen in den Niederungen derzeit noch recht mild sind: Auf höher gelegenen Abschnitten stehen die Zeichen ganz klar bereits auf Winter, und damit braucht es auch eine Top-Winter-Ausstattung.“

Winterreifen müssen montiert, Schneeketten mitgeführt werden

Konkret bedeutet die Winterausrüstung-Pflicht, dass zumindest auf den Antriebsrädern Winterreifen montiert sein müssen und geeignete Schneeketten mitzuführen sind – und das unabhängig davon, ob Schnee auf der Fahrbahn liegt oder nicht. Winterreifen sind mit den Bezeichnungen „M+S“, „M.S.“ oder „M & S“ gekennzeichnet.

Bei Lkw-Reifen für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gilt eine Mindestprofiltiefe von sechs Millimetern bei Diagonalbauweise und fünf Millimetern bei Radialreifen. Die Missachtung der Winterreifenpflicht wird mit hohen Strafen geahndet. Kontrolliert wurde heuer auf drei niederösterreichischen Verkehrskontrollplätzen und auf der A 4 Ostautobahn.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.