Chronik | Burgenland
11.09.2018

Schilling: Die Hälfte der Münzen liegt derzeit einfach herum

Im Schnitt wechselt jeder Kunde des Euro-Bus 1500 Schilling um. Zuletzt kamen rund 250 Personen pro Stopp.

Sieben Milliarden Schilling – so viel „altes“ Geld ist in Österreich derzeit noch im Umlauf. Zu finden sind die Banknoten und -münzen aber weniger in Brieftaschen, sondern vielmehr eingemauert im Badezimmer, versteckt in Wäscheschränken oder unter Dielen.

Interessant dabei: Während bereits 98,4 Prozent aller Schilling-Banknoten umgewechselt wurden, sind noch mehr als die Hälfte aller Münzen (56,3 Prozent) im Umlauf. Das hat zur Folge, dass beim Euro-Info-Team aktuell viele Schilling-Sammlungen abgegeben werden, um den Wert des Geldes dann in Euro wieder zurückzubekommen.

250 Kunden pro Stopp

Die nächste Gelegenheit zum Umtausch im Burgenland gibt es in dieser Woche: Von Dienstag bis Donnerstag ist der Euro-Bus der Österreichischen Nationalbank (OeNB) in Eisenstadt, Oberpullendorf und Mattersburg unterwegs (siehe Kasten), zum insgesamt 86. Mal seit seiner Gründung im Jahr 2002.

Seit damals hat bereits jeder zehnte Österreicher dem Euro-Bus einen Besuch abgestattet, insgesamt wurden 600 Millionen Schilling in Euro umgewechselt; im Burgenland immerhin 51 Millionen.

Zuletzt verzeichnete die OeNB sogar eine Zunahme der Wechselkunden: Pro Tour-Stopp kommen rund 250 Personen, um Schilling umzutauschen oder sich generell über den Euro als Währung zu informieren. Denn der Euro-Bus ist nicht nur eine fahrende Wechselstube, sondern gibt auch Informationen zu den Sicherheitsmerkmalen der Euro-Banknoten. Außerdem können sich die Besucher in der „ Euro-Info-Straße“ über die Kernaufgaben der OeNB wie Preis- und Finanzmarktstabilität, Bargeld und Zahlungsverkehr informieren.

Zusätzlich bietet die OeNB ein umfassendes Angebot für Schüler jeder Altersstufe. So wird Volksschulkindern bei der „Euro-Kids-Tour“ die Geschichte des Geldes vermittelt. Ältere Schüler können sich bei der „Euro-Logo-“ oder „Euro-Fit-Tour“ umfassend über das Geldsystem informieren.