© Michael Pekovics

Chronik Burgenland
01/26/2019

SC Eisenstadt will mit neuem Vorstand und Jugendarbeit durchstarten

Michael Billes und Renée Wisak verstärken den Vorstand des SC Eisenstadt. Im Sommer beginnt die Nachwuchsarbeit.

von Michael Pekovics

Ein halbes Jahr nach dem Neustart des SC Eisenstadt, also der Rückkehr des Vereins in den Amateurfußball nach jahrelanger Abwesenheit, sind die Verantwortlichen bereit für den nächsten Schritt. Am Freitag präsentierte Obmann Christopher Görz die Erweiterung des Vorstandes sowie die Ziele und Pläne für die Zukunft.

Neu im Vorstand ist Michael Billes, der Unternehmer wird für das Finanzmanagement des SCE verantwortlich sein. „Dazu gehörten Budgetplanung, Sponsorenentwicklung, Förderung der Vereinsstruktur und verantwortungsvoller Umgang mit wirtschaftlichen Ressourcen“, sagt Billes, der laut Organigramm neben Görz der zweite starke Mann beim SCE ist.

Neu im Vorstand ist mit Renée Wisak auch eine Frau, ihr Aufgabenbereich wird Marketing und PR sein. „Mich hat beeindruckt, wie viel Christopher Görz und sein Team innerhalb kurzer Zeit auf die Beine gestellt haben. Sowohl mein Mann als auch mein Schwager haben beim SCE gespielt, insofern ist mir eine gute Entwicklung des Vereins auch ein persönliches Anliegen“, sagt die ehemalige Gemeinderätin der SPÖ Eisenstadt. Mit Robert Weinstabl, der beim SKU Amstetten tätig ist, wurde zudem ein übergeordneter Beirat gefunden, der seine Erfahrung aus dem Profibereich einfließen lassen wird.

Fokus auf die Jugend

Nach der Etablierung in der 2. Klasse Nord geht es beim SC Eisenstadt künftig auch darum, die Nachwuchsarbeit in den Mittelpunkt zu rücken. Der Sportliche Leiter Mario Pürrer ist zuversichtlich, schon bald auch auf die eigene Jugend setzen zu können: „Wir planen im Sommer 2019 mit der Jugendarbeit zu starten. Nähere Informationen dazu werden demnächst bekannt gegeben“, sagt der SCE-Trainer.

Derzeit werden die Heimspiele des SCE noch in Schützen ausgetragen, eine Rückkehr nach Eisenstadt scheint aber nicht ausgeschlossen. „In den nächsten Wochen werden dazu intensive Gespräche geführt“, verspricht Görz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.