© LPD Burgenland

Chronik Burgenland
04/19/2021

Rumänischer Schrott-Lkw in Nickelsdorf von Polizei gestoppt

Autotransporter musste bei der Einreise im Bezirk Neusiedl am See wegen schwerer Mängel abgestellt werden.

Ein rumänischer Autotransporter wurde am vergangenen Wochenende bei der Einreise nach Österreich auf der A4 in Nickelsdorf angehalten. Ungewöhnliche Geräusche des Fahrzeuges waren der Grund für die Anhaltung. Bei der Kontrolle durch Beamte der Landesverkehrsabteilung Burgenland wurden am Sattelfahrzeug schwere Mängel festgestellt.

Alle Radmuttern locker 

An der zweiten Achse des LKWs waren alle Radmuttern der Zwillingsreifen locker und auch bereits beschädigt. Bei der Demontage eines Reifens kam zum Vorschein, dass bereits beide Felgenauflagen der Zwillingsreifen blankgerieben waren. Noch schwerwiegender war eine bereits gerissene Bremsscheibe.

Laut Aussage der Beamten war es nur noch eine Frage der Zeit, bis es zu einem schweren Unfall gekommen wäre. Der Lkw war unbeladen in Richtung Wien unterwegs. Die Kennzeichen wurden vor Ort abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Die Polizei erstattete Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.