© Roland Pittner

Chronik Burgenland Regionalumfrage
03/12/2019

Süden: Reaktivierung der Bahn und Holzverladung als Themen

Zwischenstand der KURIER-Regionalumfrage aus dem Südburgenland. Bahninfrastruktur soll ausgebaut werden

von Roland Pittner

Zugverbindungen nach Wien, Graz und auch ins ungarische Szombathely fordern die KURIER-Leser bei der großen Regionalumfrage. Viele Südburgenländer haben bereits ihre Fragebögen eingeschickt oder im Internet ausgefüllt und ihre Meinung kundgetan.

84 Prozent der Teilnehmer empfinden eine Reaktivierung der Bahn im Bezirk Oberwart als wichtig. „Der Personenverkehr mit der Bahn nach Wien sollte wieder reaktiviert werden“, schreibt ein Teilnehmer. Generell fordern zahlreiche Befragte in den Kommentaren bessere Bahnverbindungen von Oberwart und Jennersdorf sowie den Ausbau des öffentlichen Verkehrs.

Personenverkehr

Doch die ÖBB haben den Personenverkehr von Oberwart nach Friedberg 2011 eingestellt; Grund war die zu geringe Auslastung. Nur noch Güterverkehr ist derzeit unterwegs. Doch auch der ist ein Aufreger für die KURIER-Leser, denn die Holzverladung im Stadtzentrum von Oberwart ist vielen Befragten ein Dorn im Auge, was sich in zahlreichen Kommentaren niederschlägt: „Endlich den Lkw-Verkehr zum Bahnhof unterbinden.“

Holzverladung

80,6 Prozent empfinden den Schwerverkehr, der durch die Bezirkshauptstadt fährt, als belastend. Die Holzverladestation am Oberwarter Bahnhof ist seit Jahren ein Problem für die Anrainer und die Stadtgemeinde. Einen genauen Zeitplan für die Verlegung der Holzverladungen nach Rotenturm gibt es noch keinen.

Die Strecke von Unterwart nach Großpetersdorf wurde – auch zum Zweck der Holzverladung – im Vorjahr von der Verkehrsinfrastruktur Burgenland (VIB) gekauft. Doch erst jetzt hat das Tochterunternehmen des Landes mit den Planungsarbeiten begonnen, wie Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Verkehrslandesrat Heinrich Dorner (beide SPÖ) vergangene Woche erklärten.

Der neue Standort wird bei der Firma Holz-Fischer sein. „Seit Jahren kämpfen wir mit der Holzverladung im Herzen der Stadt und für die Lebensqualität der Oberwarter. Endlich tut sich was in diesem Bereich“, sagt ÖVP-Bürgermeister Georg Rosner. Denn Versprechen für die Verlegung habe es schon viele gegeben. Durch die neue Verladestation würde sich die Verkehrslage in Oberwart entspannen. www.kurier.at/regionalumfrage