Dem Lenker wurde der Fahrzeugschlüssel abgenommen

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Burgenland
11/28/2019

Polizei stoppte fahrerflüchtigen Alkolenker im Burgenland

55-Jähriger geriet in Neusiedl am See auf Gegenfahrbahn, 25-Jähriger wurde verletzt. Zeugen verfolgten Fahrerflüchtigen.

von Stefan Jedlicka

Einen Verletzten forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der B 50 im Ortsgebiet von Neusiedl am See. Zwischen den beiden Kreisverkehren war ein 55-jähriger Fahrzeuglenker aus Neusiedl am See mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten.

Ein entgegenkommende 25-jährige Lenker aus dem Bezirk Bruck an der Leitha konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er musste in die Unfallambulanz Frauenkirchen eingeliefert werden. Ein weiterer unmittelbar folgender Pkw wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile ebenfalls beschädigt.

Zeugen verfolgten Unfalllenker

Ohne anzuhalten fuhr der 55-Jährige einfach weiter und bog in einen Schotterweg ein. Er wurde aber von Zeuginnen, die den Unfall beobachtet hatten, verfolgt. Diese verständigten auch umgehend die Polizei via Notruf. Kurz darauf konnten Beamte den fahrerflüchtigen Lenker anhalten. Sein Pkw wurde durch den Unfall beschädigt, aus einem Vorderreifen entwich Luft.

Der Alkomattest beim Lenker verlief positiv und der Führerschein wurde ihm vor Ort abgenommen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Eisenstadt und der BH Neusiedl am See angezeigt.