Oberwart: Aussteller stürmen heuer Baumesse

Energiesparen ist das große Thema auf der Baumesse in Oberwart © Bild: MeZO

Die Messehallen sind voll. Energiesparen ist der rote Faden der Ausstellung. Ein spezielles Service gibt’s für Rollstuhlfahrer.

Das Interesse an der heurigen Baumesse in Oberwart, die von Donnerstag bis Sonntag läuft, ist enorm. Zahlreichen Ausstellern musste aus Platzmangel abgesagt werden. „Es tut mir weh, aber bei 50 Absagen habe ich aufgehört zu zählen. Wir sind schlicht voll“, erklärt Markus Tuider, Verantwortlicher der Baumesse, die im Messezentrum Oberwart (MEZO) stattfinden wird.

Wie ein roter Faden zieht sich dabei das Thema Energiesparen und alternative Heizsysteme durch das Angebot der 290 Aussteller. „Das beginnt von den Heizsystemen, wie Solar, Fotovoltaik, Pellets, Hackschnitzel, etc. und geht natürlich auch zu den Themen Dämmen und Isolieren“, erläutert Tuider, der in den letzten Jahren einen deutlichen Bewusstseinswandel bei den Menschen festgestellt hat. Galten alternative Heizsysteme früher noch als eine Sache für einige Öko-Freaks, so hat sich das grundlegend geändert.

Förderungen

Dazu hat auch beigetragen, dass das Land Burgenland ganz gezielt solche Investitionen fördert. Die zuständige Abteilung für Wohnbauförderung wird auch heuer wieder auf der Baumesse vertreten sein und Interessierte über die Fördermöglichkeiten beraten. Eine eigene Sonderschau widmet sich dem Thema „Passivhaus und Plus-Energie-Haus“. Letztere sind Gebäude, die mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen. Experten stehen hier mit Rat und Tat zur Verfügung.

Daneben ist auch der Bereich Sicherheit stark vertreten. So informieren Polizei und Sicherheitsfirmen darüber, wie man das eigene Heim am besten schützen kann. Das geht von Sicherheitsbeschlägen bei Fenstern und Türen bis zu Alarmanlagen.

Auf eine Neuerung ist Markus Tuider besonders stolz: „In Kooperation mit dem Österreichischen Zivilinvalidenverband wird es heuer erstmals ein Rollstuhlservice geben.“ Menschen mit Mobilitätsbehinderungen können sich zum Messebesuch Rollstühle ausborgen. Sogar solche mit Elektroantrieb werden zur Verfügung stehen.

 

22. Baumesse Oberwart, 19. bis 22. Jänner, 9 bis 18 Uhr, Eintritt 5 Euro, Schüler, Studenten, Pensionisten, Soldaten 3,50 Euro, Kinder bis 12 frei.

www.mezo.at

( Kurier ) Erstellt am 17.01.2012