Chronik | Burgenland
18.02.2018

Nach Schlaganfall zur Bloggerin

"Der schlimmste Tag" hat das Leben von Julia Baumgarten komplett umgekrempelt.

Perfekt gestylt am Neusiedler See, im schicken Trainingsoutfit beim Sport oder ein Posting vom schön dekorierten Zitronen-Orangen- Cheesecake. Julia Baumgarten alias Miss Finnland aus Winden am See ist Lifestylebloggerin und auf den ersten Blick scheint es so, als würde sie nur die schönen Dinge des Lebens kennen. Man könnte den Eindruck bekommen, sie sei mitunter oberflächlich, wenn man nur den Begriff Lifestyleblog hört. Dabei hat die 31-Jährige vor einigen Jahren einen Schicksalsschlag erlitten, der ihr ganzes Leben verändert hat.

Schlaganfall mit 25

"Ich hatte mit 25 einen Schlaganfall, ausgelöst durch die jahrelange Kombination von Pille und Rauchen", erzählt sie. Es sei die schlimmste Erfahrung ihres Lebens gewesen, gleichzeitig aber auch notwendig, wie sie meint, denn: "Da wusste ich, dass ich mehr aus meinem Leben machen muss, dass ich etwas verändern muss."

Seither habe sich ihr Leben komplett gewandelt. "Ich habe zu Rauchen aufgehört, die Pille ist mein Feind. Außerdem habe ich die Liebe meines Lebens gefunden." Gemeinsam mit ihrem Freund und zwei Katzen lebt sie seit 2015 im Burgenland. "Mein Körper und auch meine Psyche brauchen die Ruhe am Land. Ich kann hier perfekt abschalten", sagt sie.

Miss Finnland

Die Idee für den Blog ist ihr 2013 gekommen. "Nach dem Schlaganfall war mir klar, ich will über die Themen Gesundheit und Sport bloggen. Angefangen habe ich daher mit einem reinen Freeletics Blog. Ich wollte meinen Lesern meinen Fortschritt mitteilen und sie auf meinen Workouts mitnehmen", sagt Julia Baumgarten. Zwei Jahre später habe sie die Themen auf Mode und Lifestyle ausgeweitet. Heute hat Miss Finnland rund 2500 Follower. 2017 war sie für den Lifestyle Award nominiert.

Wie kam es zu dem Namen? "Als ich etwa fünf Jahre alt war, hat ein gewisser Toni Nieminen, ein bekannter finnischer Skispringer, den Skisprung auf den Kopf gestellt. Ich wusste damals nicht wer er war, ich wusste nicht woher er kam, ich wusste nur eines: mir gefiel der Name." Später seien finnische Bands dazugekommen und mit 16 Jahren habe das erste Mal das Land bereist.

Eigenes Müsli

Hauptberuflich ist Julia Baumgarten seit zehn Jahren als Grafik- und Webdesignerin tätig. Dass die 31-Jährige kreativ ist, beweist sie nicht nur in ihrem Blog, sondern seit 2016 auch mit eigenen Müslikreationen, dem sogenannten Miss Finnland’s Granola. "Ich bin selbst keine Veganerin, habe aber festgestellt, dass es kein veganes Granola am Markt gibt und habe das als Marktlücke gesehen. Derzeit gibt es acht verschiedene Kreationen. Fast alle Sorten gibt es auch als eine glutenfreie oder nussfreie Variante", erklärt sie.

Und wie soll es mit Miss Finnland weitergehen? "Natürlich macht mir mein Job Spaß. Es würde mich aber nicht stören, wenn der Blog und das Müsli zum Hauptberuf werden würden. Dennoch weiß ich auch, dass es wirklich schwer ist, in der Bloggerbranche so Fuß zu fassen, um hauptberuflich davon leben zu können."

Ihren Blog will Julia Baumgarten weiter ausbauen. Eines steht für sie aber fest: "Aus dem Burgenland will ich nicht mehr wegziehen."