© KURIER/Sitar

Chronik Burgenland
12/05/2011

Manufaktur für rare Liköre

Eine Norddeutsche erzeugt im Südburgenland in Handarbeit verschiedene Liköre und freut sich über die große Nachfrage.

von Peter Sitar

Ich lege ganz großen Wert auf die Frische. Deshalb fülle ich auch nur in kleinen Mengen und wenn geht nur auf Bestellung ab." In der Welt von Sabine Schmiderer dreht sich beruflich seit 1. Mai alles um die Liköre. Und die, die sie macht, sind alle cremig.

Seit einiger Zeit lebt die gebürtige Deutsche mit ihrem Mann, einem Steirer, in Ollersdorf. Natürlich war es die Liebe, die die Frau aus Wilhelmshaven ins Südburgenland verschlagen hat. Auf einem Flusskreuzfahrtschiff hat sie ihren Mann kennengelernt. 2003 sind sie dann ins Burgenland gekommen. Die gelernte Fremdsprachensekretärin arbeitete lange Jahre in der Hotellerie.

"Dienstleistung ist meine zweite Natur, ich habe des Arbeiten mit Menschen immer geschätzt und geliebt", erzählt Schmiderer. So als Hobby hatte Schmiderer begonnen im privaten Kreis Kürbiskern-Liköre anzusetzen.

Standbein

Der kam nicht nur im Freundeskreis sehr gut an, sie wurde auch gebeten in Hotels und auf Märkten ihre Produkte anzubieten. Daher war der Schritt in die Selbstständigkeit nicht schwer. Seit 1. Mai ist sie ein "Ein-Frau-Unternehmen". Ständig im Programm hat die Jungunternehmerin Kürbiskernlikör und Schokoladenlikör - beide sind auch als laktosefreie Varianten erhältlich - sowie einen weißen Schokolikör, Erdnusslikör und Mandel-Kirsch-Likör.

Daneben gibt es noch saisonale Produkte wie Brombeer-Liköre oder einen sensationellen Zitronen-Likör. Abgefüllt wird in den Größen: 0,25 Liter und 0,5 Liter, auf Wunsch auch 1 Liter. Die Preise beginnen bei 6 Euro für die kleinen Gebinde. "Heuer sind die Preise für die einzelnen Zutaten enorm gestiegen. Lediglich der Alkohol ist preislich stabil geblieben", stellt die Likörproduzentin fest.

Natürlich will sie von ihrer Arbeit leben können. Deshalb ist sie viel in der Region, etwa in den Hotels unterwegs, um ihre Produkte verkosten zu lassen. Und bis Ende September ist sie auch bei Schönwetter am Oberwarter Bauernmarkt, immer samstags, vertreten.

Und die Liköre kommen offensichtlich gut an. Über mangelnde Nachfrage kann sich Schmiderer nicht beschweren. Sie hat viel über das Selbstständigsein beim Projekt Frau aktiv des Landes gelernt: "Das hat mir viel geholfen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.