© STF Eisenstadt

Chronik Burgenland
11/05/2020

Kleinkind sperrte sich selbst ein: Feuerwehr Eisenstadt im Einsatz

Happy End in Eisenstadt: Eingesperrtes Kind schlief während Einsatz einfach ein.

von Michael Pekovics

Einsatzreiche Tage mit verschiedenen Brandeinsätzen liegen hinter der Stadtfeuerwehr Eisenstadt. Am Mittwochabend galt es allerdings, eine technische Herausforderung zu meistern.

Ein Kleinkind hatte sich unbemerkt in seinem Zimmer eingesperrt. Weil der Schlüssel innen steckte, hatten die Eltern keine Chance, in das Kinderzimmer zu gelangen. Daraufhin verständigten sie die Feuerwehr.

Gerätemeister Dieter Horeth und Einsatzleiter Rainer Schwarz gelang es binnen weniger Minuten, die Tür zu öffnen, ohne sie dabei zu beschädigen.

Neben den Einsatzkräften behielt auch das eingeschlossene Kleinkind die Nerven - und schlief während des Einsatzes einfach ein.

Die vorsorglich aufgebaute Teleskopmastbühne musste nicht benutzt werden. Hätten die Einsatzkräfte die Tür nicht öffnen können, wäre der kleine Bub über diesen Weg gerettet worden.

Der Vorfall ereignete sich in einer Wohnung in der Fußgängerzone, direkt gegenüber dem Rathaus. Zusätzlich zur Feuerwehr war auch die Polizei im Einsatz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.