Inform: Neubeginn vollzogen

Mit einem neuen Team ist die Inform 2011 erfolgreich über die Bühne gegangen. Die Marke soll weiter ausgebaut werden.

Also ich war sehr zufrieden, das Interesse der Besucher war groß, die Nachfrage entsprechend." Diese Bilanz zieht Wolfgang Ivancsics aus Ollersdorf nach der heurigen 41. Inform. Ivancsics erzeugt und verkauft Kachelöfen.

Positiv fällt auch das Resümee von Markus Tuider aus, dem Geschäftsführer und Veranstalter der Inform: "Ich bin überzeugt, dass die Marke Inform Zukunft und ein großes Potenzial hat." Dass Tuider das so betont, hat durchaus einen Grund. In den vergangenen Jahren ist die Inform fast schon zu Tode geredet worden. Für ihn war die Inform 2011 ein Schlüsselerlebnis: "Wenn das heuer nicht funktioniert hätte, dann hätte die Messe keine Zukunft gehabt."

Privatisiert

2011 war für das Messegeschäft in Oberwart eine Zäsur. Die Gemeinde, die bisher für die Inform verantwortlich zeichnete, hat sich aus dem Messegeschäft zurückgezogen. Das Sagen hat nun das MEZO, das Messezentrum Oberwart unter der Leitung von Christian Reiter. Die Messen selbst veranstaltet Markus Tuider mit seiner Burgenland Messe. Und der Vergnügungspark wurde unter der Leitung von Markus Pfeifer organisiert, der sich schon um das Hartberger Oktoberfest verdient gemacht hat.

"Für die kurze Zeit, die wir zur Verfügung hatten - etwas mehr als ein halbes Jahr - ist das Ergebnis ganz ordentlich geworden", sagt Tuider, der aber auch gleich einräumt, dass es noch viel zu verbessern gibt. So soll in Zukunft die Inform verstärkt auf Themenbereiche setzen. Etwa Gesundheit, Landwirtschaft, Pflege oder alternative Energieformen. Äußerst gut ist heuer der Schaustall der Landwirtschaft angekommen, der nach mehrjähriger Pause wieder zu sehen war. Pferde, Kühe und Kälber erwiesen sich als Publikumsmagneten.

Messedauer

Beibehalten wird man in Zukunft wohl die fünftägige Ausstellungsdauer der Inform. "Mir wären zwar neun Tage lieber, aber viele Firmen wollen da nicht mitspielen, da ihnen die Personalkosten zu hoch sind", berichtet Tuider. Als äußerst zugkräftig hat sich heuer das Veranstaltungsprogramm im Vergnügungspark erwiesen. Auf der Inform 2011 boten 193 Aussteller ihre Produkte an, 2010 waren es 130. Heuer wurden knapp 20.000 Eintrittskarten an die Frau bzw. den Mann gebracht.

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011