© NTG/Dieter Steinbach

Chronik Burgenland
09/03/2019

Genuss im Herbst: Die Feste fallen wie die Blätter

Genießer kommen im burgenländischen Herbst von Nord bis Süd voll auf ihre Kosten.

von Roland Pittner

Der Sommer mit seinen Festivals ist vorbei. Der Herbst hat im Burgenland aber ebenfalls einige Höhepunkte zu bieten. Mit viel Kulinarik, Regionalität, Wein und Sturm wird in die goldene Jahreszeit gestartet.

Am Hochkogel in Eltendorf, Bezirk Jennersdorf, laden die Winzer von 6. bis 8. September zum Uhudlerfest am Weinberg ein. Der Direktträgerwein kann hier mit vielen anderen kulinarischen Schmankerln verkostet werden.

Hochprozentiger geht es am 13. September bei der Schnaps-Genuss-Gala in Kukmirn, Bezirk Güssing, zu. Tags darauf, am 14. September, gibt es die Schnaps-Genuss-Meile im Apfeldorf des Burgenlandes. Sieben Stationen, die von den Obstbauern betrieben werden, haben für die Besucher geöffnet.

Kukmirn mit seinen 470 Hektar Obstbau, will zum „Schnapsbrennerdorf Österreichs“ werden. Im „Starterpaket“ finden die Besucher den „Genuss-Guide“ und ein „Kostglas“. „Neu im heurigen Jahr ist ein kostenloser Zubringer Shuttlebus von Stegersbach und Güssing direkt ins Apfeldorf Kukmirn“, erklärt Ute Lagler, von den Veranstaltern.

Eisenstadt

Am 14. und 15. September bietet die historische Orangerie im Eisenstädter Schlosspark den Rahmen für eine kulinarische Entdeckungsreise durch den pannonischen Raum. Bei Pan O’Gusto werden ausgesuchte Produzenten feiner Lebens- und Genussmittel sowie hervorragender Weine ihre Produkte vorstellen und Besuchern eine Kostprobe ermöglichen. Mit „Meet Luv“, „Die Seeteufel“ und „Pannatura BBQ“ sind die neuesten Streetfood-Trends vor der Orangerie vertreten.

An beiden Tagen findet die große Präsentation „Der Leithaberg bebt!“ der Leithaberg DAC Winzer statt. Spannende Vielfalt bringen die Winzer aus den Nachbarländern Ungarn, Slowenien und Italien mit. Bierkenner werden an der Bar von „Hopfen & Soehne“ mit Bierspezialitäten versorgt.

Rund um den See

Auch im Norden des Landes ist die Zeit reif für „Wein im pannonischen Herbst“. Das Mörbischer Weinlesefest von 27. bis 29. September, der Purbacher Kellergassenheurige der jeden 1. Samstag bis Oktober ab 16 Uhr geöffnet hat und das Blunzenfest als Höhepunkt am 5. Oktober. Auch in Halbturn wird am 28. und 29. September in der Tschardakenstraße gefeiert. Das 14. Tscharadakenfest, hat das Motto „Führ’ Dein Dirndl aus“.


Ende September von 28. bis 29. gibt es im Schloss Kohfidisch, Bezirk Oberwart, Kramuri zu sehen. Auf der zweitägigen Brauchtumsmesse können Besucher handgefertigtes aus Ton, Holz, Metall, Stoff und Email bewundern und kaufen. Experten im Papierschöpfen, Filzen, Töpfern und Kerzenziehen laden ein, das eine oder andere Handwerk auch selbst auszuprobieren. Kulinarisch bleibt die Veranstaltung im Schloss traditionell: Grammeln auslassen, Kraut hobeln, Strudel ziehen und Baumkuchen drehen – all das wird vor Ort gemacht und macht Appetit.

Am 28. September steht auch der Uhudler in Heiligenbrunn am Programm. In der historischen Kellergasse laden die Winzer zum Uhudler-Sturmfest. Kulinarisch lässt der Herbst im Burgenland kaum Wünsche offen.