© FF Doiber

Chronik Burgenland
07/28/2020

Feuerwehreinsatz: Werkstatt in Doiber brannte

Vier Feuerwehren waren im Löscheinsatz. Eine Gasflasche musste unter Atemschutz geborgen werden.

von Roland Pittner

Montagfrüh mussten die Feuerwehren Doiber und St. Martin an der Raab-Ort, Bezirk Jennersdorf, zu einem Brandverdacht nach Doiber ausrücken. "An der Einsatzstelle eingetroffen, stellte sich heraus, dass die an das Wohnhaus angrenzende Werkstatt in Brand geraten war und keine Personen in Gefahr waren", sagt Martin Ernst vom Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf.

Die Feuerwehr St. Martin an der Raab-Ort ging mit zwei Atemschutztrupps gegen den Brand vor. Die Feuerwehr Doiber stellte die Löschwasserversorgung sicher und schützte angrenzende  Gebäudeteile vor einem Übergreifen der Flammen. Eine Gasflasche, die  sich in der Werkstatt befand, wurde von den Atemschutztrupps geborgen und musste danach gekühlt werden.

"Zur Unterstützung wurden noch ein Reserve-Atemschutztrupp der Feuerwehr St. Martin an der Raab-Berg und die Wärmebildkamera der Stadtfeuerwehr Jennersdorf angefordert, sagt Ernst. Nach etwa zwei Stunden konnte "Brand aus" gegeben werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. 

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.