© Feuerwehr Rechnitz

Chronik | Burgenland
03/14/2019

Feuerwehreinsatz: Einfamilienhaus stand in Flammen

Die Feuerwehr Rechnitz und Mark Neuhodis mussten zum Löscheinsatz ausrücken. Ein Einfamilienhaus stand in Flammen.

Mittwochabend um 20.13 Uhr ging in Rechnitz die Feuerwehrsirene los. Brand im Obergeschoß eines Hauses in der Herrengasse, war die Alarmierung. Kurze Zeit später rückte die Feuerwehr mit 21 Mann und vier Fahrzeugen zum Brandeinsatz aus. Die Bewohner hatten sich bereits in Sicherheit gebracht und das Haus verlassen.

Der Brand dürfte im Wintergarten im Obergeschoss ausgebrochen sein.  "Das Feuer hatte bereits auf das Haus übergegriffen", sagt ein Feuerwehrmann. Ein Atemschutztrupp ging mit dem HD-Rohr zum Brandherd vor und konnte diesen löschen.

 

Die Feuerwehr versuchte mit zwei C-Rohren die Flammen von außen unter Kontrolle zu bringen. Die   Feuerwehr Markt Neuhodis wurde nachalarmiert, sperrte die Straße ab und baute eine Beleuchtung für den Einsatz  auf. Jeweils ein Atemschutztrupps aus Rechnitz und Markt Neuhodis waren zusätzlich in Reserve.  Der Brand konnte schließlich unter Kontrolle gebracht werden. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.