© Koglbauer Claudia

Chronik Burgenland
09/15/2019

Feuerwehr Neudörfl hat einzige Kommandantin des Landes

Im Einsatz: Vanessa Pilles hat es in ihrer Heimatgemeinde an die Spitze der Feuerwehr geschafft.

von Claudia Koglbauer-Schöll

Dass sie am 11. Juli 1992 das Licht der Welt erblickt hat, dürfte wohl kein Zufall gewesen sein. Vanessa Pilles lacht und klärt auf: „An diesem Tag war das Feuerwehrfest bei uns in Neudörfl“. Schon seit Kindesbeinen sei sie Feuer und Flamme für die Feuerwehr, sagt die 27-Jährige im Gespräch mit dem KURIER. Das dürfte wohl in den Genen liegen: Auch Vater Jürgen Pilles ist seit vierzig Jahren im freiwilligen Einsatz bei der Wehr. „Ich war schon als Kind gerne mit meinem Vater im Feuerwehrhaus“, sagt Pilles.

Sämtliche Ausbildungen – von der Jugendfeuerwehr an – hat sie absolviert. Seit 2015 ist sie die Chefin über die rund 75 Feuerwehrmitglieder in ihrer Heimatgemeinde. Probleme mit ihren männlichen Kollegen gebe es keine. Das zeigt auch das Wahlergebnis: Mit 97 Prozent der Stimmen wurde sie von ihren – fast nur männlichen – Kameraden zur Kommandantin gewählt. Lediglich zwei weitere Frauen sind bei der Ortsfeuerwehr. Im Burgenland ist Vanessa Pilles derzeit die einzige Feuerwehrkommandantin.

Karriereleiter

Dass sie es in der auf der Karriereleiter der örtlichen Feuerwehr ganz nach oben schaffte, sei aber eigentlich gar nicht ihr Ziel gewesen. „Ich habe Soziale Arbeit studiert und arbeite jetzt mit Jugendlichen“, sagt Pilles über ihren Brotberuf. Die Arbeit mit Menschen sei immer schon ihres gewesen, die Feuerwehr sei quasi eine zweite Familie. Jede Woche gibt es eine Übung oder Schulung. Gemeinsam mit ihrem besten Freund seit Kindertagen, Florian Steurer, hat Vanessa Pilles im Alter von zwölf Jahren bei der Jugend-Feuerwehr angefangen.

Gelernt habe sie auch Vieles vom Vater. „Nach einem Einsatz besprechen wir das Erlebte auch untereinander. Davon kann man lernen, weil ja jeder eine andere Wahrnehmung hat.“ An ihren ersten Einsatz als Kommandantin kann sich Vanessa Pilles gut erinnern: Es war ein Dachstuhlbrand. Welche Einsätze sie besonders in Erinnerung hat? „Prinzipiell jeden Einsatz, bei dem Personen betroffen sind. Du weißt ja nie, was auf dich zukommt.“