© Genussmesse Oberwart

Oberwart
11/06/2019

Feuer und Flamme für Genuss im Messezentrum

Am 8. November werden die Genuss- und Feuerwehrmesse Tausende Besucher nach Oberwart locken.

von Roland Pittner

Das Messezentrum Oberwart wird ab Freitag, 8. November, ganz im Zeichen von Kulinarik und Genuss stehen. „Die Messe ist einzigartig, ihre Mischung an Exklusivität und Bodenständigkeit macht sie so besonders“, erklärt Organisator Markus Tuider von der Burgenland Messe. Speck aus der Region trifft auf Alpenkaviar und Hüttenkäse. Rund 200 Aussteller werden Feinschmeckern ihre Spezialitäten präsentieren.

Schauküche

Georg Gossi wird die Gäste in der Showküche mit seinen Kreationen begeistern. An allen drei Tagen können ihm die Besucher über die Schulter und in die Kochtöpfe schauen. Am Sonntag wird Gossi zeigen, wie ein Fasan oder ein Rebhuhn zubereitet wird. Auch Ente und Hase stehen am Programm, das ganz im Zeichen des burgenländischen Wildes steht.

Auch beim Wein kann die Genussmesse auftrumpfen. „Das Weinsortiment ist erheblich gewachsen, somit bieten wir erstmals das größte Angebot auf einem Fleck im ganzen Land“, sagt Tuider. Auch Brände und Destillate gibt es in allen Variationen.

Feuerwehrmesse

Wie man Brände hingegen am besten löscht wird bei der Feuerwehrmesse präsentiert, die ebenfalls an diesem Wochenende stattfindet. Alle zwei Jahre gibt es diese Fachmesse, 89 Aussteller haben sich dafür angemeldet. Schutzausrüstung, Gerätschaften, Signaltechnik und Einsatzfahrzeuge werden ausgestellt. Dazu gibt es auch einige Technik-Demonstrationen.

Am Samstag findet zusätzlich der 32. burgenländische Landesfeuerwehrtag in Oberwart statt. Dabei werden die beliebtesten Feuerwehren ausgezeichnet. Am Samstag wird auch Hauptbrandmeister Andreas Michalitz von der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt auf der Messe zu einem Weltrekord starten. Er will 50 Kilometer in voller Atemschutzmontur und Einsatzausrüstung am Laufband zurücklegen.


Der 51-jährige Niederösterreicher ist solche Strecken gewöhnt, denn er ist bereits Weltrekordhalter in 100 km Laufen, 24 Stunden Treppensteigen beides in voller Atemschutzmontur. Die Atemschutzausrüstung wiegt mitsamt der Einsatzbekleidung etwa 24 Kilogramm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.