Brutaler Einbruch in Edlitz

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Burgenland
11/21/2019

Einbrecher erbeuteten Geld, Uhren und Schmuck im Burgenland

Täter brachen Terrassentüre in Forchtenstein auf und verursachten Schaden im fünfstelligen Euro-Bereich. Polizei rät zu Vorsicht.

von Stefan Jedlicka

Einbrecher haben am späten Mittwochnachmittag ein Einfamilienhaus in Forchtenstein im burgenländischen Bezirk Mattersburg heimgesucht. Die Täter brachen die Terrassentüre auf und erbeuteten Bargeld, ein Sparbuch, Uhren und Schmuck. Der Schaden liegt im mittleren fünfstelligen Eurobereich, berichtete die Landespolizeidirektion am Donnerstag.

Die Einbrecher durchsuchten laut Polizei alle Räume und durchwühlten Laden und Kästen. Vorerst fehlte von ihnen jede Spur. Auch bei einer Befragung der Anrainer konnten keine Hinweise zu den Tätern in Erfahrung gebracht werden, so die Polizei.

Schutz vor Dämmerungseinbrüchen: Das rät die Polizei

Die meisten Dämmerungseinbrüche werden zwischen Ende Oktober und Anfang Februar begangen. Wenn im Herbst die Tage kürzer werden, erhöht sich die Gefahr für Einbruchsdiebstähle in Wohnhäuser und Wohnungen. Siedlungsgebiete mit schwer einsehbaren Grundstücken und ebenerdig gelegene Wohnungen sind besonders gefährdet.

Laut Polizei sind Einbruchsdiebstähle zur Dämmerungszeit um fast ein Viertel zurückgegangen. "Die Errichtung von temporären Ermittlungsgruppen zur Bekämpfung der Tätergruppen hat sich bewährt und so konnten die Klärungen von Serien deutlich angehoben werden. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass Wohnraumeinbrüche überwiegend durch professionell organisierte Serientäter begangen werden", sagt Polizeisprecherin Marion Bieler. und betont: "Im Burgenland gab es von 1. November 2018 bis 31. Jänner 2019 Klärungsquote von 30 Prozent."

So können Sie dazu beitragen, Einbrüche zu verhindern

  • Verschließen Sie alle Türen, auch bei kurzer Abwesenheit. Lassen Sie Fenster nie gekippt.
  • Vermeiden Sie Zeichen der Abwesenheit, indem sie Lichtquellen oder TV-Simulatoren mittels Zeitschaltuhren steuern.
  • Bieten Sie gegenseitige Unterstützung mit den Nachbarn an, indem Sie beispielsweise verdächtigen Geräuschen nachgehen.
  • Rüsten Sie Fenster und Terrassentüren mit absperrbaren Griffen aus.
  • Der Schließzylinder sollte beim Schloss nicht vorstehen, sondern sollte mit Sicherheitsbeschlägen geschützt sein.
  • Verankern Sie Geldschränke im Boden und in der Wand.

Tipps bei anwesenden Tätern

  • Erwecken Sie den Eindruck, dass Sie nicht alleine sind
  • Ermöglichen Sie dem Täter die Flucht, stellen Sie sich ihm nicht in den Weg
  • Merken Sie sich möglichst viele Details zur Person des Täters
  • Verlassen Sie das Haus oder die Wohnung und warten Sie auf der Straße auf die Polizei

Was tun nach einem Einbruch

  • Rufen Sie sofort die Polizei unter 133 an.
  • Betreten Sie das Haus oder die Wohnung nicht, sondern warten sie auf der Straße auf die Polizei
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.