© KURIER

Burgenland
03/02/2017

Burgenland: Quartett bei Diebestour erwischt

Die Diebe hatten es vor allem auf Bekleidung abgesehen, die Schadenshöhe liegt im fünfstelligen Bereich.

Die Polizei hat im Bezirk Neusiedl am See die Diebestour eines Quartetts beendet. Beamte hatten bereits am Samstag drei Männer und eine Frau beim Verladen von Kleidung beobachtet, die sich bald als Diebesgut herausstellte, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstag mit.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges kamen 58 Kleidungsstücke zum Vorschein, dabei handelte es sich laut Polizeiangaben zumeist um teure Damen- und Herrenwinterbekleidung. Die Beamten fanden auch für derartige Diebstähle nützliches Werkzeug wie Magneten, Entsicherungskrallen zum Entfernen von Diebstahlsicherungen und eine Schere. Auch ein Nierengurt, der speziell zum heimlichen Abtransport von Kleidungsstücken präpariert war, wurde sichergestellt. Zwei Männer im Alter von 40 bzw. 20 Jahren befinden sich in Haft, ein 21-Jähriger und eine 18-Jährige wurden angezeigt.

Bei der Befragung durch Ermittler erzählten die Verdächtigen, dass sie seit November des Vorjahres schon 20 bis 25 Mal ein Einkaufszentrum "besucht" hätten. Dabei hätten sie rund 80 verschiedene Kleidungsstücke mitgehen lassen. Der bei den Diebstählen verursachte Schaden dürfte sich in fünfstelliger Höhe bewegen, schätzt man bei der Polizei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.