© APA/EXPA/ERICH SPIESS

Chronik Burgenland
12/03/2020

Burgenland: 84 Personen in zwei Pflegeheimen infiziert

Ansteckungsquelle im privaten Umfeld vermutet. Besuchssperren und Betrieb bleiben aufrecht. Täglicher Schnelltest für Mitarbeiter vor Arbeitsbeginn.

Im Bezirk Mattersburg sind in zwei Pflegeheimen insgesamt 84 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden, berichtete der Koordinationsstab am Donnerstag. In einem Heim sind 50 Personen, darunter 38 Bewohner und zwölf Angestellte, infiziert. In der zweiten Einrichtung sind 34 Personen - 24 Bewohner und zehn Mitarbeiter - betroffen.

Der Betrieb aller zwei Pflegeheime könne aufrechterhalten werden, hieß es. Ein umfangreiches Contact Tracing laufe.

Für beide Häuser gelten Besuchssperren. Alle Infizierten und ihre Kontaktpersonen seien umgehend isoliert worden, wurde betont. In beiden Einrichtungen wird die Ansteckungsquelle der ersten Infektionsfälle in deren privatem Umfeld vermutet.

Nach Auftreten der ersten Infektionsfälle wurde das komplette Personal sowie alle Bewohnerinnen und Bewohner getestet. Die Gesundheitsbehörde und die Betreiber der Einrichtung hätten umgehend sämtliche erforderlichen Maßnahmen ergriffen, hieß es vom Koordinationsstab.

In den zwei Pflegeheimen würden außerdem die vorgeschriebenen Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen täglich vor Dienstantritt einen Antigen-Schnelltest machen. Außerdem trage das Personal bei der Arbeit Schutzausrüstung, um einen optimalen Schutz der Bewohner sowie des Personals aller Einrichtungen zu gewährleisten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.