Feuerwehr, Feuerwehrauto

© Kurier / Franz Gruber

Bezirk Oberwart
11/08/2019

Burgenland: 83-Jähriger verbrannte nach Unfall im Pkw

Pensionist kam bei Fahrzeugbrand in einem Waldstück zwischen Bad Tatzmannsdorf und Stadtschlaining ums Leben.

von Stefan Jedlicka

Eine grausige Entdeckung machten zwei Spaziergängerinnen aus Niederösterreich am Donnerstag. Bei einer Runde durch den Wald stießen sie auf ein brennendes Fahrzeug und verständigten umgehend die Rettungskräfte.

Beim Eintreffen der Polizei war das auf einem abschüssigen Waldweg hängende Fahrzeug schon völlig ausgebrannt. Der 83-jährige Fahrzeuglenker hatte es nicht mehr rechtzeitig verlassen können und war beim Brand ums Leben gekommen. 

Tank leck: Kraftstoff entzündete sich

Bei den Ermittlungen durch Beamte des Landeskriminalamtes wurden zur Unterstützung Techniker des Bundeskriminalamtes hinzugezogen. Auch ein Brandmittelspürhund war am Brandort im Einsatz.

Der Lenker dürfte auf dem Weg vom Einkaufen nach Hause in dem Waldstück die Orientierung verloren haben. In unwegsamem Gelände blieb er mit seinem Fahrzeug stecken und beschädigte sich dabei den Benzintank seines Fahrzeuges. Der austretende Kraftstoff dürfte sich an der Abgasanlage entzündet haben.

Aufgrund des Untersuchungsergebnisses und der vor Ort vorgefundenen Spuren kann Fremdverschulden laut Polizei höchstwahrscheinlich ausgeschlossen werden.