© Birgit Machtinger

Make-up-Kurse
05/10/2020

Burgenländisches Duo schminkt sich die Hilfe nicht ab

Catharina Flieger und Birgit Machtinger organisieren weiter Unterstützung für krebskranke Frauen.

von Claudia Koglbauer-Schöll

„Die Diagnose Krebs macht auch vor Corona nicht Halt“, sagt Catharina Flieger. Gemeinsam mit Profi-Fotografin Birgit Machtinger bietet Flieger im Verein „Feel again“ kostenlose Schminkkurse für krebskranke Frauen an. Make-up-Artistin Flieger zeigt den Teilnehmerinnen in einem Coaching, wie sie fehlende Augenbrauen und Wimpern korrigieren können. Machtinger lädt danach zum kostenlosen Fotoshooting.

Doch derzeit ist alles anders.

Die Kurse können aus Sicherheitsgründen nicht wie gewohnt stattfinden, obwohl diese schon für die kommenden Monate ausgebucht gewesen wären. „Das tut uns extrem leid. Aber wir lassen bestimmt niemanden hängen“, erklären Flieger und Machtinger unisono.

Die beiden Organisatorinnen wollen Frauen, die die Diagnose Krebs erhalten, weiterhin unterstützen. Mit individuellen Online-Kursen oder aber auch per Telefon oder E-Mail gibt Make-up-Artistin Flieger Schminktipps in Corona-Zeiten.

„Gerade jetzt, in Zeiten der Pandemie, ist es schwierig, außer Haus zu gehen. Aber trotzdem notwendig“, sagt Flieger. Mit dem Beginn der Chemotherapie, durch die die Betroffenen Haare, Augenbrauen und Wimpern verlieren, werde es noch schwieriger, ohne Unterstützung mit der Situation zurechtzukommen. „Viele Frauen rufen mich an und fragen, was sie in so einem Fall tun können.“

Mit einfachen Tipps und Tricks versucht die Expertin zu helfen. „Es geht dabei nicht darum, die Frauen für ein supertolles Glitzer-Make-Up zu beraten. Es geht darum, die Betroffenen zu instruieren, wie sie sich schnell schminken können, um nicht krank auszuschauen.“

So könnten Betroffene wieder etwas leichter den Alltag meistern und Einkaufen oder die Kinder vom Kindergarten abholen, ohne gleich auf ihre Krankheit angesprochen zu werden. Außerdem gehe es nicht nur allein darum, die äußerlichen Folgeerscheinungen einer Chemotherapie zu kaschieren. „Wir wollen den Frauen helfen, wieder Selbstbewusstsein zu erlangen, um dadurch ihre Lebensqualität zu verbessern.“

Kreativ auch im Brotberuf

Während die Nachfrage nach den Feel-again-Angeboten ungebrochen ist, hat Flieger im Brotberuf derzeit weniger zu tun. „Alle Hochzeiten und Veranstaltungen wurden abgesagt.“ Sie bietet nun Schmink-Coachings via Skype oder Videotelefonie über ihr Unternehmen an.

Auch Birgit Machtinger hat derzeit weniger Arbeit als üblich. „Trotzdem sind derzeit Fotos fürs Familienalbum oder auch Bilder werdender Mütter gefragt“, sagt sie. „Fotografiert wird mit viel Abstand, Teleobjektiv und Mundschutz.“

Weil sie nun mehr Zeit hat, realisiert die Fotografin derzeit ein Herzensprojekt: Machtinger bringt unter dem Motto „support the locals“ kleine, regionale Unternehmen vor die Linse und veröffentlicht die Fotoreportagen auf ihrer Homepage. „Ich helfe gerne und am liebsten mit dem, was ich kann und wo mir das Herz aufgeht, und das ist in meinem Fall die Fotografie.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.