© Sitar Peter

Chronik Burgenland
12/05/2011

Brillenbande schlug bei Optiker zu

Oberwart: Die Kriminellen hatten es ausschließlich auf teure Markenware abgesehen. Der Schaden liegt bei 50.000 Euro.

von Peter Sitar

Da waren Profis am Werk." So kommentiert ein Ermittler den Einbruch in ein Oberwarter Optikergeschäft. Die Kriminellen stahlen dabei Brillen und Fassungen im Wert von 50.000 Euro.

Der Einbruch geschah in der Nacht auf Freitag. Die Täter schlugen an der Rückseite des Geschäftes ein Fenster ein und gelangten so in das Innere des Lokals. Sie nahmen ausschließlich Markenwaren mit. 115 Sonnenbrillen und rund 456 Fassungen bekannter Erzeuger wurden laut Polizei mitgenommen. An billigeren Marken vergriffen sich die Täter nicht. Sie blieben liegen.

Dabei ließen sich die Kriminellen auch nicht davon abschrecken, dass der Oberwarter Polizeiposten nur knapp einen Steinwurf entfernt ist. Sie dürften sich über einen großen Parkplatz, der sich an der Rückseite des Gebäudes befindet an das Optikgeschäft herangemacht haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter über die Fensterscheibe ein Tuch gelegt haben, um den Lärm des Einschlagens zu dämpfen, damit die Hausparteien nicht aufmerksam werden.

Möglicherweise haben die Kriminellen das Geschäft bereits zuvor ausgekundschaftet. Der Einbruch selbst dürfte in ein paar Minuten vorbei gewesen sein. Entdeckt wurde der Coup am Freitagmorgen von einer Angestellten, als sie ins Lokal kam. Sie verständigte sofort die Polizei.

"Ich bin einfach traurig. Wir haben das Geschäft erst vor Kurzem renoviert und jetzt das", ist Besitzer Martin Übelher betroffen. Außer den Brillen nahmen die Täter auch zwei Laptops und Münzgeld mit.

Spuren 

Es ist nicht das erste Mal, dass in dieses Geschäft eingebrochen wurde. Bereits vor ein paar Jahren schlugen hier Kriminelle zu und stahlen ebenfalls nur teure Markenwaren.

Die Ermittler vermuten, dass hier wieder eine Bande, die sich auf teure Brillen und Fassungen spezialisiert hat, aktiv ist. Die erhebenden Beamten sicherten jedenfalls gründlich Spuren, um so den Tätern auf die Schliche zu kommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.