(Symbolbild)

© KURIER/ Tamara Gmaschich

Feuerwehr

Brand in Mehrparteienhaus: Sechs Personen mussten ins Spital

In der Nacht brach in einem Mehrparteienhaus Feuer aus. Sechs Personen wurden wegen Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

von Roland Pittner

03/12/2019, 08:35 AM

In der Nacht von Montag auf Dienstag, kurz  nach 2.30 Uhr, brach in einem Mehrparteienhaus in Oberwart Feuer aus. Die Stadtfeuerwehr r√ľckte mit 15 Mann und drei Fahrzeugen aus. Der Brandherd wurde mit einer W√§rmebildkamera im zweiten Obergeschoss des Hauses lokalisiert. Die Feuerwehr √∂ffnete einen  Rauchabzug und setzte einen Druckbel√ľfter  ein.  Die obersten Geschosse waren Stark veraucht. Der Atemschutztrupp konnte mittels Feuerl√∂scher den Brandherd bek√§mpfen."Durch das rasche Einschreiten der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Brandherdes unterbunden werden", erkl√§rt ein Sprecher der Landespolizeidirektion Burgenland

Unmittelbar nach dem L√∂scheinsatz wurden die Bewohner der angrenzenden Wohnungen unverletzt aus ihren Wohnungen ins Freie gebracht. Sechs Personen wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf eine m√∂gliche Rauchgasvergiftung zur Abkl√§rung ins LKH Oberwart eingeliefert. Laut Polizei d√ľrfte,  sich ein Schuhregal durch eine in der N√§he befindliche Laterne entz√ľndet haben.  Die H√∂he der Schadenssumme kann derzeit noch nicht beziffert werden.

 

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Brand in Mehrparteienhaus: Sechs Personen mussten ins Spital | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat