Seejungfrau-Pächter und Küchenchef Günther Mittermayr lässt sich jede Woche neue Kreationen einfallen

© /Theresa Gsellmann

Jois
01/29/2017

Betörende Menüs in der Seejungfrau

Essen am Wasser mit wöchentlich neuen Gerichten auf der Speisekarte. Am Sonntag gibts auch Frühstück.

von Theresa Gsellmann

Der kulinarischen Heimat stark verbunden zeigt sich die Seejungfrau am Ufer des Neusiedler Sees in Jois. Trotz des großen Bewusstseins für regionale Lebensmittel aus nachhaltiger Produktion, entführt Pächter und Küchenchef Günther Mittermayr seine Gäste immer wieder gerne in die Ferne. Die lukullische Reise in ferne Städte beginnt schon beim Frühstück. In "Rom" wird Prosciutto, Lachs und getrüffelte Eierspeise serviert, das Frühstück "Los Angeles" setzt mit Cottage Cheese, Avocado, Birchermüesli und einem Rohkostteller auf Gesundheitsbewusste. Fünf verschiedene Varianten werden angeboten, Gäste können sich ihr Morgenmahl aber auch selbst nach Lust und Laune zusammenstellen. Spätestens beim Blick aus dem Fenster wird man wieder ins Burgenland zurückgeholt – der kleine, idyllische Hafen von Jois bietet Sommer wie Winter eine bezaubernde Kulisse.

Im Winter ist das Platzangebot allerdings sehr begrenzt. Ohne Reservierung gibt es keine Aussicht auf einen der begehrten Tische. Die Frühstückskarte gibt es nur am Sonntag. Weil Mittermayr trotz des Sees vor der Haustüre in den Wintermonaten nicht aus dem Vollen schöpfen kann, landen oft Spezialitäten aus dem Meer auf den Tellern.

Derzeit sind es Seeteufel und Pulpo, die Menüs variieren aber wöchentlich. "Wir ändern ein bis zwei Drittel der Speisekarte jede Woche, damit der Gast eine Motivation hat, immer wieder zu kommen", erklärt der 36-jährige Koch sein Konzept. Wofür die Seejungfrau bekannt ist, sind Austern aus der Bretagne. "Aber nur dann, wenn wir wirklich die beste Qualität bekommen", betont Mittermayr.

Wer es lieber bodenständig mag, isst Perlhuhnbrust, Wildschwein oder Reh-Spezialitäten. Und zum Dessert Klassiker wie Somlauer Nockerl. "Wir setzen auf Altbewährtes und interpretieren es neu", verrät Mittermayr. Wer seine Küche gerne in der ganzen Bandbreite kennen lernen möchte, dem sei das preisgünstige Fünf-Gänge-Menü um 39 Euro empfohlen. Mit Weinbegleitung kostet es 59 Euro.

Geheimtipps

Die Weinkarte des Joiser Kleinods ist sehr speziell, "wir bieten viele Weine aus Jois an, die man sonst nicht überall findet", verrät der Wirt. Die Weingüter Franz Basler und Hannes Steurer sind bei den Gästen der Seejungfrau sehr beliebt und in der Zwischenzeit nicht mehr allzu geheime Tipps.

Derzeit haben Glühwein und Punsch am Seeufer Saison. Die Außenbar wurde aktiviert, anstatt wie im Sommer mit Booten kommen Gäste derzeit zwar auch über den Wasserweg – allerdings mit Schlittschuhen. Das Eis ist rund 15 Zentimeter dick.

Achtung: Die Seejungfrau schließt im Februar ihre Pforten. Ab 3. März ist wieder offen. Ab dem Frühjahr können an der Freiluftbar auch kleine Snacks bestellt werden. www.seejungfrau.cc

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.