Chronik | Burgenland
23.03.2017

B50: Zwei Schwerverletzte nach Frontalcrash

Pkw und Kastenwagen stießen zusammen.

Zwischen Eisenstadt und Schützen am Gebirge ist es am Donnerstagfrüh zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Kastenwagen gekommen. Eine 37-jährige Frau aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung sowie ein 54-jähriger Eisenstädter wurden dabei schwer verletzt.

Laut Polizei war es auf Höhe des Gemeindegebietes von St. Georgen (Ortsteil von Eisenstadt) aus noch ungeklärter Ursache zu der Kollision gekommen. Der Firmenwagen überschlug sich einmal und kam auf den Rädern, quer zur Fahrbahn, wieder zum Stehen. Die Feuerwehreinsatzkräfte mussten den eingeklemmten Lenker aus dem Wagen befreien.

Ein Notarztwagen und ein Rettungswagen des Roten Kreuzes Eisenstadt, die Feuerwehren Eisenstadt und St. Georgen sowie die Polizei waren im Einsatz. „Zufällig kam ein weiteres Rotkreuz-Fahrzeug an der Unfallstelle vorbei, in dem Rotkreuz-Sanitäter in Ausbildung zu einem Übungstag für ihre Abschlussprüfung am Freitag unterwegs waren. Sie konnten uns vor Ort zusätzlich unterstützen, wodurch ein Großaufgebot an Rettungskräften zur Verfügung stand“, schildert Rotkreuz-Helfer Gregor Hafner, der mit dem Notarztwagen vor Ort war.