Die beiden mutmaßlichen Diebe hatten 37 gestohlene Gegenstände, darunter Werkzeuge und Möbelstücke, im Gepäck. (Symbolbild)

© kba/2010 03 30 188a schwerpunktaktion.jpg

Diebstahl
04/07/2014

Aus Duisburg entkommen, im Burgenland gestoppt

Duo hatte bei deutscher Baufirma eingebrochen. Polizisten in Nickelsdorf schnappten die beiden Verdächtigen.

Für zwei Männer, die am Samstag in ein Bauunternehmen im deutschen Duisburg eingebrochen haben sollen, war keine 24 Stunden später im Burgenland Endstation. Bei einer Kontrolle gestern, Sonntag, früh, bei Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) entdeckten Polizisten im Kastenwagen des mutmaßlichen Diebesduos gestohlenes Werkzeug. Die Männer wurden angezeigt, so die Polizei.

Im Kastenwagen hatten die beiden Männer aus Rumänien im Alter von 21 und 29 Jahren Gepäck- und Möbelstücke geladen. Darunter versteckt fanden die Beamten schließlich 37 gestohlene Gegenstände wie Bohrmaschinen, Akkuschrauber sowie Stich- und Kippsägen, hieß es von der Landespolizeidirektion Burgenland.

Die Verdächtigen stritten zunächst einen Diebstahl ab, gestanden später aber, dass sie in der Nacht auf Samstag über einen Zaun kletterten, um auf das Areal der Baufirma in Deutschland zu gelangen und die Ware aus einer Werkstätte zu stehlen. Unmittelbar nach dem Coup machten sich die Männer auf den Weg nach Rumänien.

Der Geschädigte hatte laut Exekutive erst durch die Ermittlungen von dem Diebstahl erfahren. Der Wert der Ware liegt im mittleren vierstelligen Euro-Bereich, teilt die Polizei mit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.