Chronik | Burgenland
09.10.2017

51-Jähriger stirbt nach Jagdunfall

Ein Schuss aus seinem eigenen Gewehr trifft Jäger aus Oberösterreich tödlich.

Sonntagfrüh ist es beim Helenenschacht in Ritzing, Bezirk Oberpullendorf, zu einem Jagdunfall gekommen. Ein 51-Jähriger Mann aus Oberösterreich ist dabei gestorben. Aus noch unbekannter Ursache soll sich ein Schuss aus seinem Jagdgewehr gelöst haben. Ein gerufener Notarzt konnte nur mehr den Tod des Jägers feststellen. Die Feuerwehr wurde alarmiert, um die Leiche vom Hochsitz zu bergen.

Das Projektil hat den Jäger tödlich getroffen, sagt Polizeisprecher Helmut Greiner zum KURIER. Die Polizei schließt Fremverschulden aus. Die Ermittler waren am Montagvormittag vor Ort, um den Unfallhergang zu klären.