14-Jähriger nach Streit unter Jugendlichen im Burgenland im Spital

Drogenlenker mit Kindern im Auto in Kärnten gestoppt
Ein Jugendlicher erlitt laut Kronenzeitung Stichverletzung auf einem Parkplatz in Pinkafeld. Verdächtiger ist laut Polizei nicht strafmündig.

Ein 14-jähriger Bursch hat am Samstagnachmittag bei einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen in Pinkafeld (Bezirk Oberwart) eine Stichverletzung erlitten, bestätigte die Polizei einen Bericht der Kronenzeitung vom Sonntag.

Der Vorfall ereignete sich auf einem Parkplatz nahe der Mittelschule. Zwei Gruppen Jugendlicher waren aneinandergeraten.

Der 14-Jährige wurde nicht lebensgefährlich am Oberschenkel verletzt. Er befand sich am Sonntag noch zur Beobachtung im Krankenhaus. Beim Tatwerkzeug dürfte es sich laut Polizei um einen anderen Gegenstand als ein Messer gehandelt haben.

Der Hauptverdächtige wurde wenig später in einem Bus bei Wiener Neustadt angehalten. Er ist laut Polizei noch nicht strafmündig.

Kommentare