Sheen & Co: Ausgetauschte Serien-Stars

Charlie Sheen musste "Mein cooler Onkel Charlie" verlassen. Aber auch der "Bad Boy" selbst war bereits einmal Serien-Ersatzmann.

Dass "Bad Boy" Charlie Sheen in "Mein cooler Onkel Charlie" aus der Serie geschrieben wurde und mit Ashton Kutcher ein neuer Star zur Sitcom stieß, hat für viel Aufsehen gesorgt. Serien-Umbesetzungen sind aber nichts Ungewöhnliches. Sheen selbst war bereits einmal Ersatzmann für ... ... Michael J. Fox. Fox verkörperte in den ersten vier Staffeln der Serie "Chaos City" den Vizebürgermeister. Auf Grund seiner fortschreitenden Parkinson-Krankheit war er 2000 gezwungen, die Rolle aufzugeben.
Fox' Nachfolger war Charlie Sheen. Die Zuschauerzahlen sanken und "Chaos City" wurde schließlich 2002 abgesetzt.

Im Bild: Michael J. Fox (links) und Charlie Sheen In "Der Prinz von Bel Air" wurde 1993 die Mutter "ausgetauscht". Von 1990 bis 1993 spielt Janet Hubert-Whitten (links) die Rolle der Vivian Banks. Sie wurde abgelöst von Daphne Maxwell-Reid (rechts). Schöne Frauen, Männer mit Sixpack-Bäuchen, Sonne, Strand und Meer – mitten drin steht der Junge Hobie Buchannon. Er ist der Sohn des Rettungsschwimmers Mitch Buchannon (David Hasselhoff) in "Baywatch". 

Nur zwei Jahre lang spielte Brandon Call (links) den Jungen, 1991 übernahm Jeremy Jackson die Rolle des Hobie. Harriet Winslow ist verheiratet mit Carl und hat drei Kinder. Sie ist diejenige, die bei Chaos in der Familie die Oberhand behält. Die Mutter der Serie "Alle unter einem Dach" spielte von der ersten bis zur achten Staffel Jo Marie Payton-Noble France. In der neunten Staffel wurde sie gegen Judyann Elder ausgewechselt. 

Im Bild: Jo Marie Payton-Noble France, Telma Hopkins, Reginald VelJohnson, Rosetta LeNoire Manchmal erfordert es aber die Handlung, die Darsteller einer Rolle auszutauschen. In der BBC-Serie "Doctor Who" haben bereits elf Schauspieler die Titelrolle verkörpert. Wie das gelingt? Der Doktor stammt von einem anderen Planeten und kann sich nach einer lebensbedrohlichen Verletzung in einen neuen Körper umwandeln. Person und Erinnerung bleiben, der Charakter kann sich verändern. 

Im Bild (v.l.n.r): Tom Baker, Christopher Eccleston, David Tennant, Matt Smith Becky, die älteste Tochter der Connors in der Serie "Roseanne", liebt shoppen und telefonieren und interessiert sich sehr für Jungs. Schließlich brennt sie mit einer ihrer Bekanntschaften durch und kehrt erst in der sechsten Staffel wieder – mit neuem Gesicht: Sara Chalke (links) übernimmt 1993 die Rolle der Becky von Alicia Goranson. Auch in der ewigen TV-Schmonzette "Dallas" wurden Darstellerinnen ausgetauscht. Miss Ellie, Eleanor Southworth Ewing, strebt als Mutter danach, die Familie zusammenzuhalten. 1978 bis 1984 und 1985 bis 1990 war Barbara Bel Geddes (links) das weibliche Familienoberhaupt. Donna Ried übernahm die Rolle zwischendurch für kurze Zeit: von 1984 bis 1985. Zweiter Rollentausch in "Dallas": Die Rolle der Jenna haben gleich drei Darstellerinnen gespielt: Jenna Morgan Fairchild (1978, eine Folge), Francine Tacker spielte Miss Ellie 1979 zwei Folgen lang und schließlich Priscilla Presely. Sie blieb von 1983 bis 1988.

Im Bild links: Jenna Morgan Fairchild. Rechts:  Priscilla Presley Umgekehrter Rollentausch – in der Soap "Falcon Crest" wurde nicht die Darstellerin, sondern die Rolle gewechselt: Ana Alicia spielt Melissa Agretti und wird einer der Publikumslieblinge. 1988 beschlossen die Produzenten, die Rolle der Melissa sterben zu lassen. Ein fataler Fehler: Mit dem Erfolg der Serie ging es bergab. Um die Zuschauer wieder zurückzugewinnen, bekommt Ana Alicia 1989 eine neue Rolle in "Falcon Crest". Sie spielt  Samantha Ross, eine Doppelgängerin von Melissa Agretti.

Im Bild (v.l.n.r.): Brett Cullen, Ana Alicia, Margaret Ladd, Lorenzo Lamas, David Selby, Jane Wyman, Susan Sullivan, John Callahan, Jamie Rose Steven Daniel Carrington bekennt sich in "Dynasty - Der Denver Clan" zur Homosexualität. Dennoch hatte er in der Serie Beziehungen zu Männern UND Frauen. 

Nicht nur seine Partner wechseln, auch der Schauspieler wird ausgetauscht: Al Corley verkörpert Steven in den ersten zwei Staffeln. 1983 bis 1988 spielt Jack Coleman (Bild) Steven. Dass der Mann plötzlich ganz anders aussieht, wird mit einer Schönheitsoperation erklärt. Auch eine Werbekampagne kann sich zu einer Art Serie auswachsen: Seit 1999 wirbt die "Familie Putz" für ein bekanntes Möbelhaus. Trude Fukar ist als "Oma Putz" österreichweit bekannt geworden. Im Februar 2010 wurde die "Familienälteste" ausgetauscht gegen Zedenka Hartmann. Letztere war schon davor als Double von Fukar tätig – aus Rücksicht auf die Gesundheit der ursprünglichen Oma.

Mehr zum Thema

(KURIER.at / Marie Wagner) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?