Lady Gaga: Ungeschminkt für neuen Lover?

Lady Gaga ein Mal ohne Make-up. Ja darf denn das sein? Klar! Gaga links im Bild auf dem Cover des "Harper's Bazaar", rechts auf dem Cover der "Spex".
Foto: cover: harper's bazaar, spex

Der ansonsten so aufgebrezelte Pop-Superstar zeigt sich auf zwei Magazin-Cover ziemlich natürlich.

Wochenlang dominierte Lady Gaga mit ihrem aktuellen Album "Born This Way" nicht nur die Charts, sondern auch die Medien. Mit ihren All-Over-Inszenierungen (Stichwort: Wurstkostüm, Männerverkeidung und Penissichtung) hat sich die exzentrische Pop-Sängerin noch nie ohne Make-up, Perücken, falschen Wimpern und sonstigem Pipapo in der Öffentlichkeit ablichten lassen. Eine Ausnahme machte sie jetzt aber für ein Foto-Shooting: Auf dem Titelbild des US-Magazins Harper's Bazaar (Oktoberausgabe) ist die New Yorkerin nun ungewöhnlich schlicht zu sehen. "Für mich ist das nicht 'natürlich'. Ich finde, Künstlichkeit ist die neue Realität. Es geht mehr darum, ehrlich zu sein bei dem, was du tust. Ob ich jetzt tonnenweise Make-up trage oder keines - im Innersten werde ich immer die gleiche Person sein", erklärte sie dem Magazin. Sie versuche, sich nicht darauf zu konzentrieren, was die Leute von ihr erwarten, sagte Lady Gaga.

Oben ohne

Gagas Fotos im Harper's Bazaar sind aber nicht der einzige natürliche Auftritt der Pop-Queen. Erst kürzlich zeigte sie sich in der Spex, einem deutschen Musikmagazin, kaum geschminkt. Lady Gaga hat zwar einen Lidstrich und ein wenig Farbe auf den Lippen, sieht ansonsten aber völlig natürlich aus - siehe Bild oben. Die im Magazin zu sehenden Fotos von Lady Gaga hat der Fotograf Wolfgang Tillmann gemacht.

Alles für den neuen Lover?

Lady Gaga ein Mal ohne Make-up. Ja darf denn das sein? Klar! Gaga links im Bild auf dem Cover des "Harper's Bazaar", rechts auf dem Cover der "Spex". Foto: cover: harper's bazaar, spex Lady Gaga ein Mal ohne Make-up. Ja darf denn das sein? Klar! Gaga links im Bild auf dem Cover des "Harper's Bazaar", rechts auf dem Cover der "Spex".

Vielleicht ist aber auch eine neue Liebe der Grund für den neuen Purismus von Gaga. Surfer Taylor Kinney soll ihr neuer Lover sein. Zumindest wurde das Paar schmusend im kalifornischen Mission Viejo gesichtet. Eigentlich entspricht der durchtrainierte Kinney überhaupt nicht dem Beuteschema von Lady Gaga, doch der natürliche Look auf den neuesten Bildern der Sängerin wäre somit begründet. Der in Hollywood als Macho geltende Sufer findet zu viel Make-up bei Frauen nämlich hässlich.

Mehr zum Thema

(apa / mawe) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?