© twitter/@DaveFawbert

Raketenstart
12/15/2015

Historisch? Was David Cameron wirklich im TV sah

Als Tim Peake in Richtung ISS abhob, twitterte der Briten-Premier ein Bild von sich vor dem Fernseher. Ein Fehler.

von Peter Temel

Großbritannien hat seit Dienstag seinen "Rocket Man". Tim Peake ist der erste Brite, der zur Internationalen Raumstation ISS fliegt. Premierminister David Cameron wollte das auf Twitter gebührend feiern. Mit einem Foto, das ihn hoch erfreut beim Raketenstart vor dem Fernseher zeigt.

Ähnlich wie das mittlerweile netzberühmte Taferl, das die ÖVP-Spitze ins Bild hielt, bot auch der Flatscreen schier unendliche satirische Möglichkeiten für Photoshopper. Und so wurden Cameron einige alternative Fernsehprogramme angedichtet.

Hat Cameron in Wahrheit am Dienstagvormittag seinen "Star Wars"-Marathon gestartet? Mit den "lustigeren Filmen" der Weltraumsaga?

Hat Cameron den Start gar wegen technischer Schwierigkeiten versäumt?

Vielleicht war in 10, Downing Street gerade Wichtigeres zu tun, als "Geschichte zu machen".

Selbstverliebtheit wurde Cameron nicht zum ersten Mal nachgesagt.

Kinderprogramm statt Raketenprogramm - warum nicht?

Auch auf dem Lapsus, seinen angeblichen Lieblingsverein Aston Villa mit dem bodenständigeren Klub West Ham United verwechselt zu haben, wird weiter herumgeritten.

Aber EIN Thema darf natürlich nicht fehlen. Camerons Schweinekopfskandal wird genüsslich zitiert:

"Hallo, Babe!"

Happy End?

"Wenn ich's nicht tu, tut's halt wer anderer", rechtfertigt sich Twitter-User @DaveFawbert für seine Miss-Piggy-Montage.

So, jetzt reicht's aber!

Wir schalten jetzt lieber aus . . .

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.