Die Freaks der Comic-Con

Jedes Jahr wird sie größer und vor allem wichtiger für große Filmfirmen. Auf der Comic-Con tummeln sich verkleidete Freaks und Stars wie Robert Pattinson.

Jedes Jahr steht sie auf dem Pflichtprogramm aller Hardcore-Geeks und -Freaks: die Comic-Con im kalifornischen San Diego. Für die weltgrößte Comic-Messe ihrer Art, die neben den neuesten Comics auch Filmadaptionen davon und jegliches Pipapo drumherum vorstellt, werfen sich viele Besucher in Schale. Von Kostümen von Arielle, die Meerjungfrau bis hin zu Darth Vader ist alles dabei. 

Eindrücke der Comic-Con ... Seit 1970 gibt es die Veranstaltung schon. Vor allem in den letzten Jahren wurde die Messe aber von Besuchern geradezu gestrümt. 140.000 Leute besuchten im Vorjahr die riesige Convention. Nicht zuletzt weil Comics gerade wie am Laufband verfilmt werden und sich deswegen auch Filmstars dort tummeln. Große Filmstudios geben Pressekonferenzen, um für ihre Comic-Verfilmungen zu werben und hatten heuer zum Beispiel Charlize Theron im Schlepptau, die für Ridley Scotts "Prometheus" wirbt, in dem sie die Hauptrolle spielt. Die eigentlichen Hingucker sind aber die Besucher selbst, bzw. ihre Kostümierungen. Captain America-Outfits sind 2011 sehr gängig. Mit Klassikern wie dem Joker aus Batman kann man ... ... aber auch nichts falsch machen. Auf Darth Vader stehen sogar die jüngsten Besucher der Comic-Con. Von Jung bis Alt war im kalifornischen San Diego alles vertreten. Auch etwas näher kam sich so mancher Besucher auf der Messe. Immerhin hat man Gemeinsamkeiten und teilt die Leidenschaft für Comics und Fantasyfiguren. Neben neu im TV präsentierten Figuren wie die hübsche Daenerys Targaryen aus der hochgelobten "Game of Thrones"-Serie, verkleideten sich Besucher auch  ... ... als etwas "ältere" Figuren wie Darkwing Duck , ... ... die immer beliebten Stars Wars-Typen, ... ... als Robin, das Bat-Girl, ... ... der Silversurfer, ... ... oder Figuren aus Schneewittchen. Der Zeichentrick wird übrigens mit Julia Roberts als böse Königin verfilmt. Harry Potter darf in der Riege der Fantasy-Figuren natürlich nicht fehlen. Es gab aber auch  Besucher, deren Kostüm schwerer zu identifizieren war ... ... oder eine selbstentworfene Fantasy-Uniform präsentierten. Dieser 12-Jährige Bursche hat die Figur "Neondondres" im Stil des Steam Punk selbst entworfen. Einige "Comic-Coner" wollten aber anscheinend auch einfach nur lustig aussehen. Im Hintergrund dieses Bildes glauben wir einen Watchmen zu erkennen und ... ... auch Spider-Man ist eine klare (und etwas langweilige) Sache im lustigen Kostüme-Rätselraten. Das ist leicht: Leeloo Minai Lekatariba-Lamina-Tchai Ekbat De Sebat aus "Das fünfte Element". Wir gehen mal davon aus, dass es sich bei diesem Outfit um Pikachu von Pokémon handelt. Hier sehen wir das Kostüm von DJ Deadmau5. Wen diese bunten Deckenträger darstellen wollen, war dann aber doch nicht herauszufinden. Die Barba-Raggles vielleicht? (eine Mischung aus Barbapapas und Fraggels). Wir bitten um dienliche Hinweise ... Der Kreativität in Sachen Verkleidungen sind auf der Comic-Con also keine Grenzen gesetzt und wir freuen uns jedes Jahr über freakige Bilder ...

Mehr zum Thema

(KURIER.at / mich) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?