Teamfoto Vamida

© Brenek

Werbung
01/10/2022

Raucherentwöhnung und Probiotika starke Wachstumskategorien bei Vamida im Jahr 2021

Die Versandapotheke Vamida fasst die Produktkategorien im Jahr 2021 zusammen und stellt sich auf das kommende Jahr ein.

Durch Covid-19 stark geänderte Nachfrage von Produkten:

Bei Vamida gab es 2021 eine starke Änderung der Kategorieumsätze, welche quartalsweise stark geschwankt sind. Deshalb bereitet sich die Versandapotheke aufgrund der geänderten Produktnachfrage im Jahr 2021 auf die signifikanten Änderungen der Kundenwünsche und deren Bestellungen vor. Besonders durch die Pandemie bedingt ergaben sich folgende Entwicklungen:

  • Erkältungsprodukte: Hier wird ein Rückgang von etwa 25 % im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet. Auf Grund der FFP2-Maskenpflicht und umfangreicher Hygienemaßnahmen haben sich Menschen auch weniger anderen Viren ausgesetzt, wodurch der Absatz von Produkten im Segment Erkältung vor allem in den ersten 3 Quartalen rückläufig war. Im vierten Quartal 2021 gab es jedoch wiederum starke Anstiege in dieser Kategorie.
  • Raucherentwöhnung: In dieser Produktkategorie zeigt sich eine Steigerung um 33 %. Es konnte bereits in den letzten Jahren ein kontinuierlicher Anstieg dieser Kategorie feststellen lassen, jedoch hat Corona das Wachstum anscheinend beschleunigt.
  • Probiotika: Hier zeigt der Bereich eine Erhöhung um 11 % dem Vorjahr gegenüber. Vamida geht davon aus, dass sich die KundInnen durch die Lockdowns mehr mit Verdauung und Stärkung des eigenen Immunsystems beschäftigt haben.

Technologische Aktualisierung:

"Wir haben speziell in der Pandemie gesehen, wie sich das Bestellverhalten teilweise wochenweise ändern kann. Hier hat sich in der Praxis gezeigt, wie wesentlich eine agile Organisation ist, die auf neue Gegebenheiten und externe Einflüsse schnell reagieren kann. Wir gehen im Jahr 2022 von einer Umsatzentwicklung aus, die weniger von Covid-19 geprägt ist", äußert sich der Geschäftsführer, DI Marco Vitula, zu der Ausrichtung des Unternehmens. Schon im Jahr 2021 hat sich das Unternehmen technologisch auf neue Beine gestellt und sowohl die Shop-Technologie auf Magento 2 aktualisiert als auch die Einkaufsprozesse stärker automatisiert, wodurch es schneller auf solche wechselnde Produktnachfragen reagieren konnte. Deshalb konnten die Antwortzeiten gering gehalten werden und die durchschnittliche Bewertung bei TrustedShops (vamida.at) hat sich bei einem exzellenten Score von 4,84 eingependelt.

Auch wurde auch durch die Website-Umgestaltung für das nächste Jahr vorbereitet. Dazu optimierte das Unternehmen das Bestellerlebnis für die Besucher und Besucherinnen mit einem starken Fokus auf Pagespeed und zog dazu die finnische Template-Engine Hyva heran.

Über Vamida:

Vamida ist eine im Jahr 2012 gegründete Versandapotheke mit Büro in Wien und gehört zu den größten Playern am Online-Apothekenmarkt in Österreich. Auf vamida.at und vamida.de können Kunden und Kundinnen aus über 9.000 Produkten wählen – darunter klassische OTC-Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel, aber auch Apothekenkosmetik.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.