Christian Struber, Bundesobmann der ARGE Eigenheim und Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau.

© Franz Neumayr

Sponsored Content
05/09/2019

Novelle zum WGG extrem sinnvoll - Mieter finanzieren durch Kauf neue Wohnungen

ARGE Eigenheim* plädiert für WGG-Novelle

„Durch die Novelle des neuen Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes - die Begutachtungsfrist endet am Freitag dieser Woche – wird die Eigentumsbildung sehr stark ausgebaut und das ist extrem sinnvoll“, meldet sich ARGE Eigenheim-Bundesobmann Christian Struber in der aktuellen WGG-Diskussion zu Wort. Erstmals sollen die Mieter die Möglichkeit bekommen, bereits ab dem ersten Tag des 6. Jahres bis spätestens zum 20. Jahr die Wohnung erwerben zu können. „Das eröffnet vielen Mietern die Möglichkeit, ihre Wohnung kaufen zu können und sich so die „eigenen 4 Wände“ dauerhaft zu sichern“, ist Struber überzeugt und unterstreicht den Schritt der Bundesregierung in die richtige Richtung.

Laut Struber bekommen die Wohnbauträger durch den Verkauf wieder Geld zurück, das sie für Grundstückskäufe und die Errichtung neuer Wohnungen - auch in der Rechtsform Miete – verwenden können. „Damit ist sichergestellt, dass mit dem Geld der ehemaligen Mieter wieder neuer Wohnraum geschaffen wird“, informiert Struber, der auch Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau ist.

So habe die Salzburg Wohnbau 2018 insgesamt 137 Wohnungen an Mieter verkauft, die sich damit in Eigenverantwortung ihren Wohnraum dauerhaft gesichert haben. „Und durch die klaren Kalkulationsvorgaben sind die Kaufpreise für Mieter von gemeinnützigen Wohnungen günstiger als auf dem freien Markt. Deshalb sind diese Wohnungskäufe derzeit wirklich eine gute Investition zur individuellen Absicherung der Zukunft“, erläutert Struber.

„Schade ist, dass vor allem von den SPÖ-Vertreterinnen und -Vertretern im Parlament und in den Landesregierungen diese gute Idee der Bundesregierung bereits im Vorfeld aus rein parteipolitischer Sicht mies gemacht wird“, so Christian Struber abschließend.

* Die ARGE Eigenheim ist ein Zusammenschluss von rund 100 Wohnbauunternehmen in Österreich mit einem Verwaltungsbestand von über 300.000 Einheiten, etwa 5.000 Mitarbeitern und einem jährlichen Bauvolumen von mehr als einer Milliarde Euro.

www.salzburg-wohnbau.at